Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Newsletteranmeldung

Newsletter anmelden
Please wait

Carla Natascha enthüllt in diesem Interview ihre Ratschläge, um im Leben zu triumphieren, außerdem wird sie beim 7. Festival 100% Singer-Songwriterinnen am 28. März im Kulturraum Neruda eine Vorstellung geben.

Monica Culen, Gründerin und Präsidentin der Roten Nasen spricht in einem Interview über den Entstehungsprozess der Organisation und was ein Lächeln alles bewirken kann.

Das Ministerium für Integration, der Österreichische Integrationsfonds, die Wirtschaftskammer Wien und die Industriellenvereinigung präsentierten am 10. Dezember in der Wirtschaftskammer Wien das Buch „50 Unternehmerisch erfolgreiche ZuwanderInnen und ihre Erfolgstipps”. María Taramona de Rodríguez und Rubén Contreras Salazar sind unter diesen 50 erfolgreichen Unternehmern.

Die österreichisch – lateinamerikanische Schmuckdesignerin Rita García gewährt uns einen kurzen Einblick in ihre magische Welt der exklusiven und wunderbaren Edelsteine. “Cultura Latina” pusht die lateinamerikanische Kunst!

Dienstag, 21 Oktober 2014 20:01

Die Wiener Volksoper

Von

Die Wiener Volksoper ist Wiens zweitgrößtes Opernhaus und präsentiert Operetten, Opern Ballett und auch Musicals auf höchstem künstlerischen Niveau.

Pancho Villa oder Frida Kahlo würden sich wie zu Hause fühlen. Das Mitglied der Dorados, persönlicher Beschützer des Revolutionärs, wäre stolz auf seinen Urenkel, der heutzutage der mexikanischen Speise in Wien die Ehre verleiht. Sein Nachkomme, Francisco Bibriescas bietet in seinem Restaurant „Doña Irma” eine authentische Karte an Gerichten aus dem Norden, treu der kulinarischen  Tradition in Chihuahua, wo Burrito oder Margarita, Standardgerichte der mexikanischen Küche herkommen.

Die Tanzgruppe “Jeroky Paraguay” zeigt uns den traditionellen Tanz  des Landes der Guaraní in seinem vollen Glanz.

Der Exkandidat zur chilenischen Präsidentschaftswahl, Marcel Claude besuchte Wien in Rahmen seiner Reise durch Europa und gewährte ein Gespräch mit seinem kritischem Blick in Bezug auf Chile.

Josep Pérez. Die Wiener Cieneastin Tina Leisch wird am kommenden 17. 1. ihren neuen Film „Roque Dalton, ¡fusilemos la noche!“vorstellen. Der erzählt die Geschichte des bekannten Intellektuellen und Revolutionärs aus Salvador, Roque Dalton. Er wurde 1975 von der gleichen Guerrilla, der er angehörte, hingerichtet. Das unter nicht geklärten Umständen. Vor ein paar Tagen  gab es eine Pressekonferenz  im Filmhauskino am Spittelberg; unter Anwesenheit der Regisseurin (der Film konnte bislang nur im Rahmen einiger internationaler Filmfestivals gesehen werden).

Montag, 30 Dezember 2013 21:55

Weihnachtslieder in Lateinamerika

Von

Die Lateinamerikaner sind bekannt für ihren frohen Charakter und ihr ermunterndes Lächeln voller Enthusiasmus. Zu Weihnachten und Neujahr steigert sich diese Freude und Weihnachtslieder, die sie begleiten, verstärkt diese auch noch.

Das mit dem "ersten Stock" bezieht sich nicht auf Nestroy, sondern auf das Regiemuster Claus Guths mit zwei Ebenen. Trotz der Ähnlichkeiten kommt bei seinen Produktionen nie Langeweile auf; Schuberts "Lazarus" übertraf sogar die bisherigen Projekte des Regisseurs. Weniger großartig war tags darauf Händels Oper: orchestral eher schwach und gesanglich nicht berauschend - bis auf den überaus affektierten wie gleichwohl superben Countertenor Franco Fagioli.

Redaktion Cultura Latina.- In einem Interview mit Wolfgang Martinek, Geschäftsführer der Organisation NPH Österreich (Nuestros Pequeños Hermanos) gab es die Möglichkeit, sich näher mit der Situation mittelloser und verwaister Kinder in Lateinamerika auseinanderzusetzen.

Seite 29 von 31
Newsletter Anmeldung
Please wait
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account