Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…

Mit dem in Linz und Ottensheim lebenden Maler und Bildhauer Andreas Buttinger-Caspar haben wir einen Künstler zu Gast, der gleichsam vom Mühlviertel ausgehend in die Ferne und Tiefe blickt. Mit im Gepäck: beleuchtete Körper, Torsi, Bilder, Objekte – wie geschaffen für das alte Oberzauner Steinhaus.

Normalerweise meinen wir die Welt durch unsere Sprache „im Griff“ zu haben, sie sozusagen begrifflich zusammen zu halten. Aber ist dem wirklich so? Steht dem nicht ein Universum an Ausdrucksformen gegenüber, das es zu heben, auszuleuchten gilt? Der Bildhauer und Maler Andreas Buttinger-Caspar spielt mit dieser Begrifflichkeit, nimmt sie als Idee zum Ausgangspunkt seiner Arbeit. Er will mit seiner Kunst Geschichten erzählen. Geschichten, die spielerisch unseren Zugang zur Welt hinterfragen, übliche Sichtweisen aufheben um sie neu zu interpretieren. So weit gefächert sich der Ideenbogen des Künstlers Buttinger spannt, so konkret präsentieren sich zum Beispiel seine aus Holz gefertigten Körper und Torsi. Übergroß, von innen leuchtend. Magisch aus der „Steinbloß-Wand“ in den Raum tretend.

„Die Wissenschaft sorgt dafür, dass Menschen Wahrheit und Objektivität erreichen; sie lehrt die Menschen, die Realität mit Staunen und Bewunderung zu akzeptieren, ganz zu schweigen von der tiefen Ehrfurcht und Freude vor der natürlichen Ordnung der Dinge“. -Lise Meitner

„Fotografie kann unglaublich viel erzählen, das ist ein Alleinstellungsmerkmal für Baden, ganz Niederösterreich und weit darüber hinaus. Baden ist ein ganz besonderer Ort für Kulturtradition, als Kurstadt mit sehr vielen historischen Gebäuden, mit sehr viel an Geschichte, Kultureinrichtungen und Museen, aber auch viel an Musik, Operetten und natürlich - was nicht fehlen darf – die Fotografie“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am Freitag, 18. Juni bei der Eröffnung des Festivals "La Gacilly-Baden Photo 2021 - VIVA LATINA!" im Gutenbrunner Park.

Der Ingenieur Alejandro Peña ist ein interkultureller Mensch mit chilenischen Eltern, aufgewachsen in Österreich und geboren in Argentinien. Er kam im Alter von nur einem Jahr nach Österreich und ist ein Österreicher mit lateinamerikanischem Temperament. Derzeit ist er Klubobmann der Penzinger SPÖ, aktiver Funktionär des Wiener Magistrats 17 und Produktionsleiter der Fernsehsendung LatinoTV.

Der in Oberösterreich lebende kolumbianische Künstler und Tanzpädagoge Luis Gonzaga Hoyos hatte während der Pandemie-Quarantäne die Möglichkeit, seine Kreativität zu nutzen und Videos für die Kleinen, die zu Hause bleiben mussten, zu kreieren. Dies war eine große Hilfe für Eltern, die auf der Suche nach Kinderaktivitäten waren. Es geht darum, auf spielerische und einfache Weise tanzen zu lernen.

Medien

Es gibt viele Festtage von Ereignisse und historische Gegebenheiten, aber wir schreiben hier über einen Tag der nicht sehr bekannt ist und in diesem Jahr sein 10 Jähriges Jubiläum feiert. Es ist der Internationale Tag des Jazz, ein Feiertag, der am 30. April 2011 von der UNESCO ins Leben gerufen wurde, um die Bedeutung dieses Musikgenres als Bildungsmaterial, Förderung des Friedens, des Dialogs und der Zusammenarbeit der Völker auf der ganzen Welt zu zeigen.

Die Gewinnerin des III. "CocinaLatina"-Rezeptwettbewerbs des Monats Mai in der Kategorie "Desserts" ist Sandhya Bodah. Es ist eine Neuinterpretation von Flan mit Ingwer, Erdbeergel und Sesam-Krokant. Bodah ist es gelungen, uns mit dieser exzellenten Mischung zu überraschen, was zu einem sehr feinen Erlebnis für den Gaumen führt. 

Seite 1 von 55

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account