Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Newsletteranmeldung

Newsletter anmelden
Please wait

Das Bezirksmuseum Landstraße eröffnete am heutigen 27. Februar seine diesjährige Kulturreihe „Literarischer Jour-fixe“ mit einer faszinierenden Lesung aus den „Tagebuch-Suiten“ von Alma Mahler. Die Auszüge aus dem Buch wurden von der Sängerin und Künstlerin Pippa Galli vorgetragen und fanden guten Anklang beim zahlreich erschienenen Publikum.

Sensorience, das innovative Projekt der Unternehmerinnen María Auxiliadora Montes und Dominika Piotrowska, hat das Jahr mit einem besonderen Event eröffnet: THE MASTERCLASS AND RUM TASTING - FERRAND COLLECTION. Schauplatz war das GOTA-Café in Wien, wo die Teilnehmer auf eine einzigartige sensorische Reise mitgenommen wurden und acht hochwertige Rumsorten verschiedener Marken von Maison Ferrand, einem der weltweit führenden Boutique-Hersteller feiner Spirituosen, kennenlernten.

Am 12. Februar 2024 feierte Salud Spirits unter dem Motto „sparkle & shine“ sein Rebranding in der Krypt Bar. Der exklusive Abend für Geschäftspartner:innen war ein voller Erfolg und markiert einen Meilenstein in der Geschichte von dem, was einst Vienna Distribution war und nun als Salud GmbH agiert. Die Gäste wurden in einer Atmosphäre voller positiver Energie empfangen, geprägt von Networking, anregenden Gesprächen sowie erstklassigen Cocktails und kulinarischen Spezialitäten der talentierten Köche des Restaurants Creo.

Anlässlich des 15. Jahrestages des Plurinationalen Staates Bolivien konnten wir ein exklusives Interview mit der Geschäftsträgerin, der Journalistin María Jolanta Materna Gorna führen. Dieses Gespräch geht über die Feier eines historischen Ereignisses hinaus und erkundet Jahrtausende alte Ereignisse, die einen tiefen Eindruck auf die menschliche Lebensweise hinterlassen haben. Von den Anfängen des Lebenskonzepts, das auf Nichtteilung und Komplementarität basiert, bis zur entscheidenden Rolle des Wissens bei der Transformation sozioökonomischer und kultureller Asymmetrien bietet dieses Interview eine faszinierende Perspektive. Erfahren Sie mehr über die Stärke Boliviens und sein Engagement für eine Zukunft des Friedens, Gleichgewichts und der Harmonie.

Am Freitag, dem 2. Februar, fand im Vienna International Center die Konferenz „Building a Peace Narrative at a Time of Global Crisis: The Contribution of Religion“ (Aufbau eines Friedensnarrativs in Zeiten globaler Krisen: der Beitrag der Religion), im Rahmen der "The World Interfaith Harmony Week" (Weltwoche der interreligiösen Harmonie) statt. Die Föderation für Weltfrieden – Universal Peace Federation Austria (UPF) organisierte die Konferenz mit der Unterstützung namhafter Organisationen, darunter das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), die UNCAV, die Coalition of Faith-Based Organizations, Youth and Students for Peace und die Women’s Federation for World Peace.

Im prächtigen Ambiente des Hotel Intercontinental Wien wurde am 24. Januar das 75. Jubiläum der diplomatischen Beziehungen zwischen Indien und Österreich in einer festlichen Veranstaltung zelebriert.

Am 19. Jänner feierte die Botschaft des Plurinationalen Staates Bolivien in Österreich den 15. Jahrestag der Gründung des Landes mit einem "Vino de Honor". Mitglieder der bolivianischen Gemeinschaft in Österreich kamen zusammen, um die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt Boliviens zu feiern und zu reflektieren.

Nach dem chinesischen Mondkalender beginnt am 10. Februar 2024 das "Jahr des Drachen". Aus diesem Anlass veranstaltete das Konfuzius-Institut der Universität Wien am 12. Januar 2024 das chinesische Frühlingsfest. Die Veranstaltung wurde mit einem festlichen Empfang unter dem Motto "Das Jahr des Drachen" gefeiert, an dem auch die Botschafterin der Volksrepublik China, I.E. Mei Qi, teilnahm.

Im Rahmen der Vernissage Die andere Eroberung, einer herausragenden Ausstellung in der Galerie Sechsschimmel, die unter der Schirmherrschaft des Kunstmäzens Erich Vanek steht und mehr als 40 KünstlerInnen aus der ganzen Welt versammelt, hatten wir das Privileg, ein Gespräch mit der talentierten mexikanischen Organisatorin Sonia Siblik zu führen. Ihr internationaler Weitblick, ihr leidenschaftliches Engagement für künstlerische Vielfalt und ihr inklusiver Ansatz prägen nicht nur diese Ausstellung, sondern bereichern auch die Wiener Kunstszene maßgeblich.

Am 29. Dezember sicherte sich die aufstrebende Sopranistin Ruriko Nakano den ersten Platz beim 7. Internationalen Gesangswettbewerb KS Ljuba Welitsch in Wien, ein Wettbewerb, der jährlich von Mag. phil. Schaschka Schurkow von der Welitsch-Society veranstaltet wird und den 110. Geburtstag der legendären KS Ljuba Welitsch (1913-1996) ehrt. Wir hatten die Gelegenheit, mit Ruriko über ihren Erfolg, ihre Vorbereitungen, musikalische Inspirationen und ihre zukünftigen Pläne zu sprechen.

Der Barocksaal des Alten Rathauses im Ersten Wiener Bezirk war heute 29. Dezember, Schauplatz einer glanzvollen Preisverleihung und eines beeindruckenden Preisträgerkonzerts im Rahmen des 7. Internationalen Gesangswettbewerbs "KS Ljuba Welitsch". Die Veranstaltung, organisiert von Mag. phil. Saschka Zhurkov, würdigte den 110. Geburtstag der legendären KS Ljuba Welitsch (1913–1996) und präsentierte herausragende Talente im Bereich der Operetten-Arien.

Karla Cavallaro ist nicht nur für die Auswahl der Kunstwerke in den Ausstellungen des Dachverbandes Lateinamerikanischer Vereine in Österreich verantwortlich, sondern präsentiert auch ihre eigenen Kunstausstellungen. Die Künstlerin aus Venezuela sprach mit Cultura Latina über ihr Projekt "Karla Karibe". In ihrem Laden-Atelier im 9. Bezirk von Wien bietet sie einzigartige handgefertigte Objekte aus eigener Produktion sowie Werke anderer lateinamerikanischer Handwerker und Maler in Wien an.

Seite 1 von 29
Newsletter Anmeldung
Please wait
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account