Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich
Kino: Cine Latino Festival im Filmcasino Wien

20. April 2017 - 27. April 2017, 00:00 - 06:00

Alle zwei Jahre präsentiert das CINE LATINO FESTIVAL ein vitales und vielseitiges Panorama des aktuellen Filmschaffens aus Lateinamerika. Vom 20. bis 27. April 2017. Mehr Informationen unter:  ...




Erleben Sie Peru!

20. April 2017 - 04. Mai 2017, 18:30 - 18:30

DIE ÖSTERREICHISCH-PERUANISCHE GESELLSCHAFT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER VHS MARIAHILF
teilen mit, dass folgende Veranstaltungen über PERU durchgeführt werden
 
Es spricht D.I. Heinrich Schmutzenh ...




Georgia creimer: Incorporado

25. April 2017 - 09. Mai 2017, 12:00 - 12:00

Georg Folian convida para a abertura da exposição individual da artista plástica brasileira: "georgia creimer: incorporado".

Vernissage: 25 APR 2017 – 19:00
Atelierhaus der Akademie der bildend ...




Erleben Sie Peru!

27. April 2017 - 11. Mai 2017, 18:30 - 18:30

DIE ÖSTERREICHISCH-PERUANISCHE GESELLSCHAFT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER VHS MARIAHILF
teilen mit, dass folgende Veranstaltungen über PERU durchgeführt werden
 
Es spricht D.I. Heinrich Schmutzenh ...




The Vienna Workshop Gallery: Maximilian Seeböck

28. April 2017 - 10. Mai 2017, 11:00 - 19:00

A empresária brasileira, Valéria Mac Knight, convida para a abertura do seu espaço cultural The Vienna Workshop Gallery, um espaço dedicado à arte e ao processo criativo. El 27 de abril – 1 ...




Tango Argentino Anfänger Intensiv Workshop

28. April 2017 - 29. April 2017, 13:00 - 19:00

ANFÄNGER INTENSIV WORKSHOP = BASIS I WS. Teil I ist für Anfänger ohne u. mit Vorkenntnisse geeignet. Inhalt: Basis des Tangos (Haltung, Umarmung, Gehen, Kreuz, Ochos), Musikalität, Improvisati ...




Kreative Workshops für Kinder - Talleres creativos para niños

28. April 2017 16:00

Erzähle mir ein Märchen! "Die vergessliche Fledermaus" (4 - 8 Jahre). Dieser Workshop hat zum Ziel, dass die Kleinsten das aktive Vorlesen des Märchen "Derjenige, der sehen und riechen kann" ge ...




Die Kunst wohnt in uns – Kunst wohnt am See. Malerei von Fritz Walter JETZINGER

28. April 2017 19:30

„Die Kunst wohnt in uns“ – das sagte der Künstler Fritz Walter Jetzinger einmal. In der Seestadt Aspern werden nun erstmals Teile seines Spätwerkes gezeigt. Ölbilder, die Jetzinger aussch ...




Jalisco Philharmonic / Parisotto

28. April 2017 20:00

Das führende Orchester Lateinamerikas kommt nach Wien! Lateinamerikanische Percussion trifft deutsche Romantik. In über hundert Jahren haben die Musiker der Jalisco Philharmonic aus Guadajara, M ...




CD Präsentation des Ensembles Spirituosi: “Souvenir Latino“

02. Mai 2017 19:30

Das Ensemble Spirituosi wird ihre neue CD "Souvenir Latino" - Europa y Latinoamérica, un viaje redondo am 2. Mai um 19:30 Uhr im Barocksaal des Magistratisches Bezirksamt im 3. Wiener Bezirk prä ...




Burundanga de Jordi Galceran / Teatro en español

02. Mai 2017 - 07. Mai 2017, 20:00 - 20:00

Soles del Sur presenta la comedia "Burundanga" de Jordi Galceran del 2 al 7 de mayo. Plazas limitadas. ¡No te la pierdas! Sinopsis en español de "Burundanga"

Berta, una estudiante de postgrado, ...




Vortrag/CARMEN CALVO: Ein Register menschlicher Erfahrungen/Registro de experiencias humanas

03. Mai 2017 19:00

Carmen Calvos Werk ist unvorhersehbar. Die vielschichtige Arbeit der 1950 in Valencia geborenen Künstlerin ist ein getreuer Spiegel unserer Welt. Sie braucht keine grossen Themen solange jeder ne ...




Erleben Sie Peru!

04. Mai 2017 - 18. Mai 2017, 18:30 - 18:30

DIE ÖSTERREICHISCH-PERUANISCHE GESELLSCHAFT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER VHS MARIAHILF
teilen mit, dass folgende Veranstaltungen über PERU durchgeführt werden
 
Es spricht D.I. Heinrich Schmutzenh ...




“UTOPIE”, do artista austríaco Hermann Nitsch

04. Mai 2017 18:30

A Nitsch Foundation tem a honra de convidar a comunidade brasileira para uma noite especial, no contexto da exposição “UTOPIE”, do artista austríaco Hermann Nitsch,  no dia 4 de Maio, das ...




“Metamorphosis” del Artista Francisco Claure

04. Mai 2017 19:00

La Embajada del Estado Plurinacional de Bolivia en Viena  invita a los Residentes Bolivianos en la República de Austria, Republica Checa, Eslovenia, Eslovaquia, Bulgaria, Hungría, Croacia y ami ...




Mittwoch, 08 März 2017 08:07

Unternehmertum als Chance für Frauen

geschrieben von Maria Taramona
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Vorstand von „Frau in der Wirtschaft“ Wien, v.l.n.r. Alexandra Psichos, Patricia Tomek, Kasia Greco, Tanja Marta-Cellnigg, Martina Denich-Kobula, Manuela Lindlbauer und Margarete Kriz-Zwittkovits. Foto: Katharina Schiffl

Flexible Arbeitszeit, die einzige Möglichkeit, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen. Interview mit Martina Denich-Kobula, Landesvorsitzende "Frau in der Wirtschaft Wien.

Frau in der Wirtschaft (FiW) ist die Vertretung der mehr als 100.000 Unternehmerinnen in Österreich. Im Juni 2016 übernahm die Führung der Organisation in Wien Martina Denich-Kobula, die bereits mit 20 Jahren ihr erstes Unternehmen gründete.

Die Organisation veranstaltet Events für die Entwicklung von Netzwerken für Geschäftsfrauen, bietet Fachvorträge und kämpft damit für die Interessen der Geschäftsfrauen unabhängig von Kultur, Herkunft und Branche. Der Einsatz der FiW hat unter anderem bereits Verbesserungen wie die steuerliche Anerkennung der Kosten von Betreuungs- und Haushaltshilfen, Erhöhung des Wochengelds und das Krankengeld für Selbstständige, gebracht.

Wir haben ein kurzes, aber spannendes Interview mit Landesvorsitzender Martina Denich-Kobula geführt.

 Martina Denich-Kobula, Landesvorsitzende FiW Wien. (Foto: Katharina Schiffl)
Martina Denich-Kobula, Landesvorsitzende FiW Wien. (Foto: Katharina Schiffl)



Wie sehen Sie die Rolle der Frauen als Unternehmerin? Mittlerweile wagen ja auch immer mehr Frauen den Sprung in die Selbstständigkeit. Wie sind Ihre Erfahrungen mit den Erfolgen von UnternehmerInnen? Sehen Sie Unterschiede zu den männlichen Kollegen?

In Wien haben wir bei den Neugründungen bereits mehr Frauen als Männer. Das zeigt, dass viele Frauen diesen Schritt wagen und dabei natürlich unsere volle Unterstützung haben. Unternehmerinnen sind meist nicht ganz so risikobereit wie Männer und haben daher
eher eine solide Basis in ihren Unternehmen. Aus meiner Sicht ist die Selbständigkeit in vielen Bereichen die einzige Chance gleich viel wie Männer zu verdienen.

Eine selbst einzuteilende Arbeitszeit ist in Bezug auf die Herausforderung Kind und Karriere auch kein Nachteil. Die meisten unserer Wiener Unternehmen sind als sehr erfolgreich zu bezeichnen, wobei man es jedem selbst überlassen muss, wie Erfolg für sich und das Unternehmen definiert wird. Nicht immer sind Umsatzzahlen das einzig ausschlaggebende Kriterium.

Frauen in der Wirtschaft (Foto: Katharina Schiffl)
Frauen in der Wirtschaft (Foto: Katharina Schiffl)

 

8. März: Internationaler Frauentag

Stichwort Weltfrauentag und Benachteiligungen: Ist die Vereinbarkeit4 von Familie und Beruf ein Hindernis für Frauen die Selbstständigkeit zu wagen und was kann die Politik tun, um die Situation zu verbessern?
Aus meiner Sicht ist flexible Arbeitszeit sogar die einzige Möglichkeit, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen. In vielen Bereichen ist die flexible Arbeitszeit leider noch nicht angekommen und daher der Schritt in die Selbständigkeit die einzige Möglichkeit, flexibel und dennoch erfolgreich zu sein. Aus genau diesem Grund ist auch die Arbeitszeitflexibilisierung eine unserer zentralen Forderungen für 2017. Um die Rahmenbedingungen weiter zu verbessern, ist es aus unserer Sicht unumgänglich, die Kinderbetreuung auszuweiten, die Ganztagsschule flächendeckend einzuführen und die Ferien zu verkürzen. Eine weitere ebenso wichtige Forderung ist die Entbürokratisierung, dort wo Vorschriften nicht nötig sind und Unternehmer nur an ihrer täglichen
Arbeit hindern.

Welchen Motivationssatz würden Sie der Frau in der Wirtschaft geben, wenn Sie plötzlich sehen, dass alles schief geht?
Scheitern ist erlaubt – nur nicht aufgeben und das Ziel, das man sich gesteckt hat, unbeirrt verfolgen. Vielleicht muss es einfach nur ein anderer Weg sein.

 

FiW / Frau in der Wirtschaft

Telefon: +43 1 514 50 1426
Fax: +43 1 514 50 91426
Web: www.frauinderwirtschaft.at 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 26 April 2017 15:06

Ähnliche Artikel

  • „Souvenir Latino“ Europa und Lateinamerika, eine Rundreise

    Anlässlich der Veröffentlichung der CD „Souvenir Latino“ des Ensembles Spirituosi, haben wir, von CulturaLatina, die Violoncellistin Nicole Peña-Comas für euch interviewt.

  • Mexiko: Von der Implosion zur Explosion – oder zu den Urnen?

    Text: Leo Gabriel
    Wer dieser Tage das Land der Azteken bereist, wird bemerken, dass bei den meisten seiner BürgerInnen der Geduldsfaden zum Zerreißen gespannt ist. Am vergangenen 13. Februar hat sich wieder einmal gezeigt, dass es nur eines Anstoßes bedarf, damit Tausende MexikanerInnen relativ spontan auf die Straße gehen, um gegen die korrupte Regierung des seit 2012 im Amt befindlichen Präsidenten Enrique Peña Nieto zu demonstrieren - so wie sie das einige Wochen lang getan hatten, als der einstige Strahlemann des Medienkonzerns Televisa & Co eine Erhöhung der Benzinpreise um 20 Prozent angekündigt hatte, die er in wöchentlichen Tranchen bis hin zu einer Angleichung an die internationalen Preise weiter umsetzen  wollte. Die Massendemonstrationen des so genannten gazolinazos, welche die Weihnachts- und Neujahrsfeiern in fast allen Städten Mexikos jäh unterbrachen, waren derart gewaltig, dass die Regierung es jedoch seit Anfang Februar für vernünftiger hält, von ihrer eigenen Verordnung Abstand zu nehmen.

  • Luiz de Godoy: „Bunt hebt die Stimmung!“

    Interview: María Taramona/IP | Foto: Lukas Beck
    Für den Kapellmeister der Wiener Sängerknaben ist Musik eine menschliche Tugend.

  • Ecuador tritt dem Handelsübereinkommen der EU mit Kolumbien und Peru bei

    Beitrittsprotokoll Ecuadors zum Handelsübereinkommen der EU mit Kolumbien und Peru am 11.11.2016 unterzeichnet, vorläufige Anwendung voraussichtlich ab 1.1.2017.

  • Eine Analyse über die möglichen Folgen der Präsidentenwahl in Österreich

    Die Wahl für den Präsidenten des Landes vom 24 April war hier in Österreich eine der umstrittensten. Das Ergebnis war unberechenbar, und auch die Umfragen haben das Ergebnis nicht vorhergesehen. Der Parteikandidat der FPÖ, Norbert Hofer, hat die Mehrheit der Stimmen bekommen, aber nicht die absolute Mehrheit. Deshalb wird es eine Stichwahl am 22. Mai geben, Hofer gegen Alexander Van der Bellen, der Kandidat, der sich als Unabhängiger vorstellt, auch wenn er auf die Unterstützung der Grünen zählen kann. Er war langjähriger Chef dieser Partei.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account