Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Freitag, 19 Dezember 2014 18:22

Eine Venezolanerin und ein Mexikaner unter den 50 erfolgreichsten Österreichischen Unternehmern mit Migrationshintergrund

Geschrieben von
Die 50 erfolgreichsten Unternehmer in Österreich, die aus 28 verschiedenen Ländern kommen, erscheinen im Buch „50 Unternehmerisch erfolgreiche ZuwanderInnen und ihre Erfolgstipps”. (Foto: Österreichischer Integrationsfonds)

Das Ministerium für Integration, der Österreichische Integrationsfonds, die Wirtschaftskammer Wien und die Industriellenvereinigung präsentierten am 10. Dezember in der Wirtschaftskammer Wien das Buch „50 Unternehmerisch erfolgreiche ZuwanderInnen und ihre Erfolgstipps”. María Taramona de Rodríguez und Rubén Contreras Salazar sind unter diesen 50 erfolgreichen Unternehmern.

Text Dr. Olga Sancha

Bei der Veranstaltung sprachen Sebastian Kurz, Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres, Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung und Franz Wolf, Geschäftsführer des Österreichischen Integrationsfond. Sie alle bekräftigten ihre Genugtuung über die Initiative zum Kreationsreichtum, die diese 50 erfolgreichen Unternehmer beispielhaft anbieten. 

Minister Sebastian Kurz meinte: "Das Buch zeigt, wie divers und interkulturell die österreichische Unternehmerlandschaft mittlerweile geprägt ist und holt wirtschaftlich erfolgreiche Migrantinnen und Migranten als Role Models vor den Vorhang“.

BA Hakan Can, Community Manager des Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF), Rubén Contreras Salazar und Mag. Jana Vladusic des Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bei der Präsentation des Buches. (Foto: Österreichischer Integrationsfonds)

BA Hakan Can, Community Manager des Österreichischer Integrationsfonds (ÖIF), Rubén Contreras Salazar und Mag. Jana Vladusic des Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bei der Präsentation des Buches. (Foto: Österreichischer Integrationsfonds)


Zuwanderung bringt Chancen für Wirtschaft

"Zuwanderung bringt große Chancen für den Wirtschaftsstandort und die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs. Unternehmer/innen mit Migrationshintergrund stehen für neue Möglichkeiten in einer dynamischen und offenen Gesellschaft, sie bereichern mit ihren unterschiedlichen Zugängen und kulturellen Hintergründen unser Land."

 “Sich auf das Wesentliche konzentrieren und sich kleine Ziele setzen”

Die Venezolanerin María Taramona de Rodríguez, Chefin des online Magazins CULTURA LATINA und Eigentümerin der Taramona Werbeagentur ist eine der 50 erfolgreichen Unternehmer. Taramona de Rodríguez gründete 2010 mit sehr viel Engagement ihre Werbeagentur und obwohl nicht immer alles “rosig” war, ist sie heute stolz auf ihr Bestreben, die Konstanz und den Erfolg. “Als Lateinamerikanerin in Europa danke ich der Republik Österreich für diese Anerkennung”, so Taramona de Rodríguez.

Maria Elena Taramona de Rodriguez auf dem Buch "50 unternehmerisch erfolgreiche Zuwander/innen und ihre Erfolgstipps" (Foto: Österreichischer Integrationsfonds)

Über die Taramona Werbeagentur kreierte Frau Taramona de Rodríguez das Magazin CULTURA LATINA, eine online Plattform, auf der man sich über lateinamerikanische Kultur in Österreich informieren kann, ein Hilfsinstrument zur Integration für Spanisch sprechende Menschen und Österreicher und sie dient zur Verbreitung der spanischen Sprache. Mit dieser Plattform trägt sie Wichtiges zur kulturellen Integration bei.

“Sich auf das Wesentliche konzentrieren und sich kleine Ziele setzen” war der Ratschlag von Frau Taramona de Rodríguez, die betont, dass man mit Vertrauen, Konzentration und mit Erreichen der kleinen Ziele zum “großen Ziel” gelangt. Man kann so erreichen, was auch immer man möchte!.

María Taramona de Rodríguez studierte Grafikdesign, Informationstechnik und Journalismus in Venezuela und hat sich in Österreich immer in Sachen Marketing und kulturellem Journalismus weitergebildet. “Ich lerne ständig was Neues, das gefällt mir sehr”, bekräftigt sie erfreut.

"Mache das, was du am meisten liebst”

Auf der anderen Seite repräsentiertierte der Mexikaner Rubén Contreras Salazar die „latinidad“ mit seinem Unternehmen „Moctezuma Foods“. “Mache das, was du am meisten liebst”, war sein Tipp, der – obschon er noch sehr jung ist, 34 Jahre – vollkommen aufgegangen ist; seine Manschaft produziert bis zu 6.000 Tortillas (mexikanische selbstverständlich) in einer Stunde. Diese werden ausgeliefert und exportiert.

Es ist interessant, wie die Republik Österreich die Position von Migranten bei der Unternehmensgründung schätzt und – mit darauffolgenden Nebenwirkungen – Schritte zum Weiterkommen setzt. Übrigens, die Anfertigung dieses Buches und die Verantstalung selber, ohne dass auch nur irgendein Detail fehlen würde, inklusive der klassischen Musik, die ihn begleitet hat, sind weitere Beispiele seiner Anerkennung. Chapeau!

Es bestärkt, wenn man sieht, dass die tägliche Arbeit belohnt wird, das ist zufriedenstellend für alle. Glückwunsch  alle, da wir sagen können “der Einsatz hat seinen Verdienst gebracht”. Und wir gratulieren allen nochmal, da die lateinamerikanische Gesellschaft ein weiteres Mal auf verdienstlicher Position zu finden ist.

Unter diesem Link kann man das Buch online anschauen:
http://issuu.com/integrationsfonds/docs/unternehmerbuch/1

Verwandte Links:
www.facebook.com/zusammenoesterreich

www.wko.at

Fotos: www.facebook.com/media

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account