Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne
    Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne Der Verkauf von 10.000 Stück einer digitalen Version des Meisterwerks Der Kuss erregte internationales Aufsehen.
  • Silvesterbräuche in Österreich
    Silvesterbräuche in Österreich Bleigießen macht man in Österreich zu Silvester….aber was genau ist das?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Donnerstag, 28 Juli 2022 14:03

Ein Spaziergang entlang der Nordküste (Santander Teil 2)

Von Stefan Galván
Panteón del Inglés en la costa norte de Santander Foto: Stefan Galván

In Santander gibt es viele Wanderwege entlang der Küste, und ein sehr empfehlenswerter Weg ist der zum Pantheon des Engländers. Der Panteón del Inglés liegt an der Nordküste von Santander, an einem Weg zwischen dem Leuchtturm Cabo Mayor und dem Strand La Maruca im Stadtteil Cueto, ganz in der Nähe der Brücke del Diablo.

Die grüne Landschaft, das schöne Blau des wilden Meeres und der dramatische Himmel könnten zum Drehen eines Films genutzt werden.

Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Der Weg zum Pantheon des Engländers. (Foto: Stefan Galván)
Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Der Weg zum Pantheon des Engländers. (Foto: Stefan Galván)
Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Der Weg zum Pantheon des Engländers. (Foto: Stefan Galván)
Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Der Weg zum Pantheon des Engländers. (Foto: Stefan Galván)
Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Pantheon des Engländers Aquarell und Tusche auf Papier) von Stefan Galván.
Camino y paseo hacia el Panteón Inglés (Foto: Stefan Galván)
Der Pantheon des Engländers (Foto: Stefan Galván)

Dieses Grabmonument, das als El Panteón del Inglés (Pantheon des Engländers) bekannt ist, befindet sich auf einem Felsen, obwohl es keine menschlichen Überreste beherbergt.

Im Inneren des Pantheons befindet sich eine Gedenktafel, auf der zu lesen ist: "Dieses Gebäude wurde von Herrn José Jackson Veyan in Auftrag gegeben, der von 1877 bis 1909 Leiter der telegrafischen Anlagen der Cueto-Ampel und ein berühmter Dramatiker der damaligen Zeit war.

Im Pantheon gibt es keine menschlichen Überreste, es wurde einfach als Denkmal für einen Freund errichtet. Eine Erinnerung, die er in dem kleinen Mausoleum verewigen wollte, hinter dem das wilde Meer des Golf von Biskaya rauscht.

José Jackson Veyán ließ 1892 das Mausoleum errichten und erzählte selbst, was ihn zu diesem Bau veranlasste: "Mein lieber Freund aus Kindertagen, William Rowland, Enkel des berühmten englischen Professors Sir Robert Rowland Hill, ein Landsmann und großer Freund meines Großvaters väterlicherseits, war in den Sommermonaten und sogar im Herbst einer meiner eifrigsten Besucher. Im September 1889, als Rowland und ich in aller Ruhe in der Nähe der Klippen ritten und das Meer sich heftiger als sonst an den Felsen brach, erschrak das Pferd, auf dem mein Freund ritt, leider so sehr, dass es zu Boden stürzte. Infolge des schweren Sturzes erlitt er einen schweren Schlag auf den Kopf mit Schädelbruch, der seinen sofortigen Tod verursachte. In der Zwischenzeit rollte das Pferd unter seinem eigenen Gewicht und stürzte gegen die Felsen. Auf Wunsch der Familie wurde Rowlands Leichnam in einer stabilen Leichenkiste umgehend nach England überführt".

 

Letzte Änderung am Freitag, 05 August 2022 20:47

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account