Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne
    Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne Der Verkauf von 10.000 Stück einer digitalen Version des Meisterwerks Der Kuss erregte internationales Aufsehen.
  • Silvesterbräuche in Österreich
    Silvesterbräuche in Österreich Bleigießen macht man in Österreich zu Silvester….aber was genau ist das?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Freitag, 11 Februar 2022 13:22

KULTURGARAGE: Neues Kulturzentrum der VHS öffnet seine Türen in Wien

Von Stefan Galván
V.l: Herbert Schweiger (Direktor VHS Wien), Josef Taucher (SPÖ Wien Klubobmann), Cesár Sampson (Musicaldarsteller und Eurovision-Star), Christoph Wiederkehr (Vizebürgermeister) y Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 aspern development AG). Foto: Stefan galván

Theater, Musical und Begegnungsstätte: Die Wiener Volkshochschulen, die VHS, eröffnen ein modernes Kultur- und Veranstaltungszentrum namens KULTURGARAGE.

Am 9. Februar wurde die Kulturgarage der Wiener Volkshochschulen (VHS) im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Das neue Kultur- und Veranstaltungszentrum mit einer Kapazität von rund 450 Personen verbindet Kultur und Bildung und bringt kulturelle Aspekte in die Seestadt.

Im Anschluss an die Pressekonferenz gab es eine kurze musikalische Darbietung des Musicals Dracula mit Cesár Sampson, Musicaldarsteller und Eurovision-Star, das am 24. Februar Premiere hat.

Vorgestellt wurde das außergewöhnliche Projekt, das künftig auf 2.200 m2 hochwertige Kulturproduktionen für bis zu 450 Besucher beherbergen wird. Eines der Ziele des Zentrums wird die kulturelle Bildung sein, um Kunst und Kultur für alle zugänglich zu machen. Kulturelle Bildungsangebote begleiten die Produktionen und setzen aktuelle Themen aus Kunst und Kultur mit der eigenen Lebenswirklichkeit in Beziehung.

"Mit den Kulturgaragen setzen die Volkshochschulen neue Maßstäbe in der Verzahnung von Bildung und Kultur. Hier wird ein Ort geschaffen, der allen Altersgruppen die Teilhabe am kulturellen Leben ermöglicht und gleichzeitig die kulturelle Bildung fördert: ein Ort der Begegnung, des Lernens und des Staunens. Ein gelungenes Projekt, das die Bildungseinrichtungen in der Seestadt perfekt ergänzt", sagte Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr bei der Pressekonferenz.

"Mit dem Bau der Kulturgarage erfüllen die Volkshochschulen als Bildungseinrichtungen auch einen kulturellen Auftrag. Die Volkshochschulen treten damit als kultureller Akteur auf, der mit den Kulturgaragen als hybrider Raum für vielfältige und niedrigschwellige Kulturangebote zur Verfügung steht. Ein notwendiger Schritt zur kulturellen Belebung", betont Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler.

De izq. a der.: Herbert Schweiger (director de la VHS), Christoph Wiederkehr (teniente de alcalde y vicegobernador de Viena) y Gerhard Schuster (director general de la empresa Wien 3420 Aspern Development AG). Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.
V.l: Herbert Schweiger (Direktor VHS Wien), Christoph Wiederkehr (Vizebürgermeister) y Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 aspern development AG). Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.

Kultur für alle!

Die Kulturgarage hat kein zentrales Managementbüro, bietet aber die Möglichkeit, Räume für professionelle Theater-, Musik- und Kulturproduktionen zu mieten. Dieser einzigartige Standort bietet viel Platz, eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und moderne Technik. Das bedeutet, dass hier alles möglich ist, vom Theater über Musicals und Kabarett bis hin zu Ausstellungen und Lesungen. Die Kulturgarage will auch ein Ort des Austausches sein, der sich mit der Seestadt weiterentwickelt: "Wir wollen mit den Kulturgaragen nicht nur ein interessantes Veranstaltungsangebot in die Seestadt bringen, sondern auch einen kulturellen Treffpunkt etablieren. Damit gehen wir in den Begegnungshäusern der Wiener Volkshochschulen einen Schritt weiter und wollen zeigen, dass Kultur Teil unseres Alltags sein kann", sagt Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen. Künftig können in der Kulturgarage auch Seestadt-eigene Veranstaltungen wie der Seestadt-Chor oder der Seestadt-Ball, Lesungen und Ausstellungen stattfinden. "Mit den Kulturgaragen kommt ein wichtiger kultureller Treffpunkt in die Donaustadt, in den 22. Bezirk, ein Raum, in dem ganz unterschiedliche kulturelle Angebote ein breites Publikum erreichen und zusammenbringen können.

Das ungewöhnliche Konzept der Kulturgarage verbindet zwei Welten: Während im Untergeschoss Kultur genossen wird, bietet die Hochgarage 537 Parkplätze und Ladestationen für Elektroautos. Eine sensationelle Kombination, die auch unter städtebaulichen Gesichtspunkten ein echtes Vorzeigeprojekt ist.

Weitere Informationen, das vollständige Programm und Eintrittskarten finden Sie unter www.vhs.at/kulturgarage 

El equipo de
Das Team von "Dracula - das Musical" mit den Organisatoren und Protagonisten dieser Eröffnung. Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.
Dracula, Cesár Sampson (Musicaldarsteller und Eurovision-Star) Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.
V.l: Herbert Schweiger (Direktor VHS Wien), Christoph Wiederkehr (Vizebürgermeister) und Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 aspern development AG). Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.
Cesár Sampson eröffnete die Kulturgarage mit seinem Musical Dracula. Foto: Stefan Galván/CulturaLatina.
La gran sala del Kulturgarage.
Der große Saal der Kulturgarage. Foto: Franz Svoboda
Vista
Außenansicht der Kulturgarage. Foto: Franz Svoboda
Letzte Änderung am Freitag, 11 Februar 2022 14:20

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account