Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • "El Beso" de Gustav Klimt como campaña NFT
    "El Beso" de Gustav Klimt como campaña NFT La venta de 10.000 piezas de una versión digital de la obra maestra EL BESO causó sensación internacional.
  • Costumbres de Fin de Año en Austria
    Costumbres de Fin de Año en Austria El fundido de plomo se realiza en Austria en la víspera de Año Nuevo....pero ¿qué es exactamente?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Lunes, 20 Enero 2014 19:28

Fußball-WM, Proteste und Wahlen: Brasilien, ein Land im Fokus

Por

Podiumsdiskussion zur Berichterstattung über Brasilien am Montag, 27. Jänner 2014, 18:30 Uhr im C3 – Centrum für Internationale Entwicklung Sensengasse 3, 1090 Wien.

Brasilien wird das Jahr 2014 medial prägen. Die weltweite Öffentlichkeit wird sich eingehend mit Brasilien beschäftigen, vor allem im Vorfeld und während der Fußball-WM.

Zudem finden im Herbst wichtige Wahlen statt und die Proteste in Brasilien sind immer wieder in den Medien präsent. Neben den gängigen Klischees zu Brasilien, die sich vor allem um Fußball, Samba, Karneval, Wirtschafts wunder und Armut drehen, wird es die Aufgabe einer kritischen Berichterstattung in Österreich sein, das Gastgeberland in seinem historischen und weltpolitischen Zusammenhang in den Medien zu berücksichtigen.

Was sollten wir über den auf strebenden südamerikanischen Staat wissen? Wie berichten Medien in Brasilien dazu? Wie ist eine differenzierte Berichterstattung möglich? Welche Herausforderungen ergeben sich für die entwicklungspolitische Medienarbeit?

Am Podium diskutieren:
S.E. Evandro De Sampaio Didonet (Botschafter von Brasilien in Wien)
Ursula Prutsch (Ludwig Maximilians Universität München)
Rainer Mostbauer (ORF)
Catia Fagundes (Latino TV)
Moderation: Anna Giulia Fink (Profil)

Anmeldung: Ingrid Pumpler, i.pumpler@oefse.at  oder +43 1 3174010-100

http://www.centrum3.at/veranstaltungscentrum/verstaltungskalender/detail/?tx_kbeventboard_pi1[evt]=40

Modificado por última vez en Lunes, 20 Enero 2014 20:37
Redaktion

Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.

Lea a continuación:

  • Die Gelegenheit für Mexiko, sich Lateinamerika wieder anzunähern

    Die Entscheidung der mexikanischen Regierungen, den Freihandelsvertrag mit den Vereinigten Staaten und Kanada zu unterzeichnen und ihm über die Jahre treu zu bleiben, hat Mexiko nicht nur enormen Schaden zugefügt, sondern hat das Land auch von Lateinamerika entfernt. Es handelt sich um eine ideologische Wahl, die im Irrglauben wurzelte, die Assoziierung mit wirtschaftlichen Großmächten würde es der mexikanischen Wirtschaft ermöglichen, das Niveau der weiter entwickelten Wirtschaften zu erreichen und so Armut, Ungleichheit, Elend und soziale Marginalisierung hinter sich zu lassen.

  • Ab heute Adventzauber: Wien erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

    Heute offizielles Einschalten: 37 Wiener Einkaufsstraßen und Grätzel werden wunderschön beleuchtet. Insgesamt erstrahlen die Wiener Einkaufsstraßen heuer in 2,2 Mio. Lichtpunkten.

  • Print 2.0: Bum Media launcht erstes Multimagazin

    Ein Multimagazin, sechs bis neun Innenmagazine, vier Erscheinungstermine ab März 2017: Das ist KIOX – das neue urbane Gratis-Stadtmagazin aus der Schmiede des Wiener Medienunternehmens Bum Media. Geschäftsführer Dino Schosche: „Es gibt weltweit kein vergleichbares Format. Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX.“

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account