Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Jueves, 03 Noviembre 2016 19:38

Print 2.0: Bum Media launcht erstes Multimagazin

Por
Dino Schosche, Geschäftsführer des Wiener Medienunternehmens Bum Media. Foto: Bum Media / Michael Mazohl

Ein Multimagazin, sechs bis neun Innenmagazine, vier Erscheinungstermine ab März 2017: Das ist KIOX – das neue urbane Gratis-Stadtmagazin aus der Schmiede des Wiener Medienunternehmens Bum Media. Geschäftsführer Dino Schosche: „Es gibt weltweit kein vergleichbares Format. Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX.“

Werfen Sie einen Blick auf Ihr Smartphone! Was sehen Sie? Vermutlich eine Reihe von Apps, die Sie schön ordentlich auf Ihrem Screen angeordnet haben, und die Sie zu unterschiedlichen Zeiten für unterschiedliche Zwecke nutzen. KIOX, das neue Stadtmagazin von Bum Media, das ab März 2017 die Printwelt erobern wird, funktioniert nach einem vergleichbaren Prinzip.

Wie ein Magazin-Hub, das den direkten Einstieg unterschiedlicher Programme auf einem Smartphone ermöglicht. Das Außergewöhnliche daran: KIOX ist ein neues Print-Produkt. „Onlinedienste haben sich an funktionierenden Printkonzepten orientiert. Wir haben die Idee des Magazin-Hubs für unser neues Print-Produkt modifiziert, das mehrere Magazine auf einer Titelseite vereint. Es ist eine einzigartige Medienplattform, die Kompetenzen vereint und damit einen Mehrwert für den Leser schafft. Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX“, sagt Dino Schosche, Geschäftsführer und Gründer von Bum Media.

Regionaler Fokus auf Wien
Das neue Magazin KIOX integriert sechs bis neun Print-Titel in einem Magazin – mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten – vom urbanen Stadtmagazin bis zu Magazinen mit Familien-, Gesundheits- und Immo-Schwerpunkten mit regionalem Fokus auf Wien.

Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX
Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX
Modificado por última vez en Miércoles, 16 Noviembre 2016 09:49
Redaktion

Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.

Lea a continuación:

  • Die Gelegenheit für Mexiko, sich Lateinamerika wieder anzunähern

    Die Entscheidung der mexikanischen Regierungen, den Freihandelsvertrag mit den Vereinigten Staaten und Kanada zu unterzeichnen und ihm über die Jahre treu zu bleiben, hat Mexiko nicht nur enormen Schaden zugefügt, sondern hat das Land auch von Lateinamerika entfernt. Es handelt sich um eine ideologische Wahl, die im Irrglauben wurzelte, die Assoziierung mit wirtschaftlichen Großmächten würde es der mexikanischen Wirtschaft ermöglichen, das Niveau der weiter entwickelten Wirtschaften zu erreichen und so Armut, Ungleichheit, Elend und soziale Marginalisierung hinter sich zu lassen.

  • Ab heute Adventzauber: Wien erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

    Heute offizielles Einschalten: 37 Wiener Einkaufsstraßen und Grätzel werden wunderschön beleuchtet. Insgesamt erstrahlen die Wiener Einkaufsstraßen heuer in 2,2 Mio. Lichtpunkten.

  • Österreich feiert den mexikanischen Tag der Toten mit einem großen Fest

    In den Tagen vom 31.10 bis zum 2.11 wird in vielen Teilen der Welt der Toten gedacht und dies auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Während im deutschsprachigen Raum am 1.11 (Allerheiligen) den Verstorbenen auf eine sehr besinnliche Weise gedacht wird, gibt es in Mexiko zu diesem Anlass eine ganz andere Tradition: Zwischen dem 30.10 und dem 2.11 wird dort der Día de Muertos (zu deutsch: Tag der Toten gefeiert). Es handelt sich um einen der wichtigsten mexikanischen Feiertage und im Gegensatz zu vielen anderen Traditionen werden die Toten nicht betrauert, sondern zusammen mit ihnen gefeiert.

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account