Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Jueves, 16 Mayo 2013 08:16

Global 2000 Tomorrow Festival: Für ein besseres Morgen!

Por
Rocken für den Atomausstieg 2013 Foto: Global 2000

Vom 30.Mai bis 02.Juni 2013 lädt das GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL nach einem unglaublichen Start zum zweiten Mal auf das Gelände des nie in Betrieb genommenen AKW Zwentendorf. 3 Tage. 80 Acts. 1 Ziel: Change für ein besseres Morgen!

THOMAS D. Foto: Boris BreuerDas Line-up fürs GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL steht: Die Fantastischen Vier, Kaiser Chiefs, Marteria, Frittenbude, Maximo Park, Itchy Poopzkid, Naked Lunch, DJ Hell, Sascha Braemer, Dusty Kid, Astrix (live), Krama (live) u.v.m.

Mehr als 80 internationale und nationale KünstlerInnen locken nach Zwentendorf und setzen mit ihrer Kunst ein Zeichen gegen Atomkraft und für ein besseres Morgen.

Von drei Stages und mehreren Areas werden die BesucherInnen mit allen angesagten Musikrichtungen beschallt, das Gebäude des Atomkraftwerks wird zur gigantischen Licht-Bühne visueller Kunst.
Doch nicht nur dem künstlerischen Anspruch wird das GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL mehr als gerecht: Über 20 NGOs machen das Festival zum Treffpunkt der Zivilgesellschaft.

Das Green-Festival der Zivilgesellschaft von 30. Mai bis 02. Juni 2013 am Gelände des AKW Zwentendorf.Als Umweltschutzorganisation ist GLOBAL 2000 die konsequente ökologische Ausrichtung des Festivals ein zentrales Anliegen. Regionales Bio-Essen, Mehrweggebinde, Müllvermeidung und -trennung, sowie die gratis Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ein gemeinsames Festival-Radl'n ab Wien machen das GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL zu dem Green-Event Österreichs. Als erstes Festival wird eine Zertifizierung mit dem österreichischen Umweltzeichen angestrebt.

Eine Vielzahl spannender Side-Events runden das Angebot ab: Upcycling -Workshops und eine Recycling Modenschau sollen die BesucherInnen für nachhaltigen Lifestyle sensibilisieren und das „Festival-Radl'n“ vereint als eigenständiges Event, den Freizeitspaß mit der klimaneutralen Anreise.
Das GLOBAL 2000 TOMORROW FESTIVAL setzt ein Zeichen und zeigt, dass Festivalgenuss und nachhaltige Lebensweise kein Widerspruch sein müssen.

Weitere Infos unter www.tomorrow-festival.at

Tickets bei Ö-Ticket und Jugendinfo zzgl. Gebühren:
Weekendpass € 74,-
Weekend-Caravan Pass €109,-
Tagespass Donnerstag € 19,- / Tagespass Freitag € 49,- / Tagespass Samstag € 55,-

Global2000 Tomorrow 2012 live. Foto: Global-2000

Modificado por última vez en Jueves, 16 Mayo 2013 09:38
Redaktion

Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.

Lea a continuación:

  • Die Gelegenheit für Mexiko, sich Lateinamerika wieder anzunähern

    Die Entscheidung der mexikanischen Regierungen, den Freihandelsvertrag mit den Vereinigten Staaten und Kanada zu unterzeichnen und ihm über die Jahre treu zu bleiben, hat Mexiko nicht nur enormen Schaden zugefügt, sondern hat das Land auch von Lateinamerika entfernt. Es handelt sich um eine ideologische Wahl, die im Irrglauben wurzelte, die Assoziierung mit wirtschaftlichen Großmächten würde es der mexikanischen Wirtschaft ermöglichen, das Niveau der weiter entwickelten Wirtschaften zu erreichen und so Armut, Ungleichheit, Elend und soziale Marginalisierung hinter sich zu lassen.

  • Ab heute Adventzauber: Wien erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

    Heute offizielles Einschalten: 37 Wiener Einkaufsstraßen und Grätzel werden wunderschön beleuchtet. Insgesamt erstrahlen die Wiener Einkaufsstraßen heuer in 2,2 Mio. Lichtpunkten.

  • Print 2.0: Bum Media launcht erstes Multimagazin

    Ein Multimagazin, sechs bis neun Innenmagazine, vier Erscheinungstermine ab März 2017: Das ist KIOX – das neue urbane Gratis-Stadtmagazin aus der Schmiede des Wiener Medienunternehmens Bum Media. Geschäftsführer Dino Schosche: „Es gibt weltweit kein vergleichbares Format. Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX.“

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account