Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • "El Beso" de Gustav Klimt como campaña NFT
    "El Beso" de Gustav Klimt como campaña NFT La venta de 10.000 piezas de una versión digital de la obra maestra EL BESO causó sensación internacional.
  • Costumbres de Fin de Año en Austria
    Costumbres de Fin de Año en Austria El fundido de plomo se realiza en Austria en la víspera de Año Nuevo....pero ¿qué es exactamente?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Viernes, 25 Septiembre 2015 17:32

Projekt „Nachhilfe“ für Immigrantinnen aus Lateinamerika geht über Respekt.net voran

Por

Der vierte Teil des Projekts "Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika beginnt am 12.01.2016 in der Pfarre St. Florian im 5. Wiener Bezirk.

Mit dem 4.Teil des Projekts "Nachhilfe" für Immigrantinnen aus Lateinamerika wollen wir weiterhin Immigrantinnen unterstützen, die in Wien leben. Um Ihre Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zu verlängern, ist es für sie notwendig, die deutsche Sprache zu lernen und Kenntnisse über Österreich zu haben. Wir möchten Immigrantinnen unentgeltlich Deutsch Nachhilfestunden anbieten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Anlaufstelle an, die Hilfe und Orientierung, insbesondere bei Fragen der Bürokratie und sozialen Kompetenz ermöglicht. Zur Integration gehören auch Kenntnisse über die Traditionen und Kultur des Landes. Wir möchten, dass sie daran teilnehmen können. Seit 2013 führen wir das Projekt „Nachhilfe“ durch und dieses kann als einer der Respekt.net „Erfolgsstories“ bezeichnet werden, so Maria-Rosa Euler-Rolle, Initiatorin des Projektes.

Für den ersten, zweiten und dritten Teil des Projekts haben wir die Finanzierung erreicht und erfolgreich umgesetzt. Die Teilnehmerinnen des Kurses machen große Fortschritte! Wir haben mit einer Gruppe von zehn Immigrantinnen begonnen und es werden dieses Mal mehr sein. Die Dauer des Projekts ist für sechs Monate vorgesehen, von Jänner bis Juni 2016. Wir danken im voraus für Ihre Unterstützung !

Link zum Projekt: www.respekt.net/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1001/

Jetzt spenden

Empfänger: Respekt.net bei RLB NÖ/Wien
Konto: 111043536 und BLZ: 32000 oder
IBAN: AT603200000111043536 und BIC: RLNWATWW
Verwendungszweck: Projektname „ Nachhilfe“ für Immigrantinnen aus Lateinamerika / Teil 4 – Nr. 1001, und Ihre E-Mail Adresse.

Modificado por última vez en Viernes, 25 Septiembre 2015 17:57
Redaktion

Esta dirección de correo electrónico está siendo protegida contra los robots de spam. Necesita tener JavaScript habilitado para poder verlo.

Lea a continuación:

  • Die Gelegenheit für Mexiko, sich Lateinamerika wieder anzunähern

    Die Entscheidung der mexikanischen Regierungen, den Freihandelsvertrag mit den Vereinigten Staaten und Kanada zu unterzeichnen und ihm über die Jahre treu zu bleiben, hat Mexiko nicht nur enormen Schaden zugefügt, sondern hat das Land auch von Lateinamerika entfernt. Es handelt sich um eine ideologische Wahl, die im Irrglauben wurzelte, die Assoziierung mit wirtschaftlichen Großmächten würde es der mexikanischen Wirtschaft ermöglichen, das Niveau der weiter entwickelten Wirtschaften zu erreichen und so Armut, Ungleichheit, Elend und soziale Marginalisierung hinter sich zu lassen.

  • Ab heute Adventzauber: Wien erstrahlt in weihnachtlichem Glanz

    Heute offizielles Einschalten: 37 Wiener Einkaufsstraßen und Grätzel werden wunderschön beleuchtet. Insgesamt erstrahlen die Wiener Einkaufsstraßen heuer in 2,2 Mio. Lichtpunkten.

  • Print 2.0: Bum Media launcht erstes Multimagazin

    Ein Multimagazin, sechs bis neun Innenmagazine, vier Erscheinungstermine ab März 2017: Das ist KIOX – das neue urbane Gratis-Stadtmagazin aus der Schmiede des Wiener Medienunternehmens Bum Media. Geschäftsführer Dino Schosche: „Es gibt weltweit kein vergleichbares Format. Sie können es Print 2.0 nennen, wir nennen es KIOX.“

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account