Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne
    Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne Der Verkauf von 10.000 Stück einer digitalen Version des Meisterwerks Der Kuss erregte internationales Aufsehen.
  • Silvesterbräuche in Österreich
    Silvesterbräuche in Österreich Bleigießen macht man in Österreich zu Silvester….aber was genau ist das?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Redaktion

Redaktion

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diesen Donnerstag, am 11. April wurde das 4. Festival Cine Latino im Fimcasino – Wien eröffnet.

Anlässlich des UNESCO-Welttags für interkulturellen Dialog und Entwicklung lädt das World Public Forum (WPF) in den Wiener Sigmund Freud Park zu „Kulturen bitten zu Tisch“. Aufgrund des Schlechtwetters wird die Veranstaltung "Kulturen bitten zu Tisch" vom 23.05. auf Mittwoch, den 29.05.2013 verschoben.

Im Rahmen des Besuchs in Wien von der Exilantin Dina Meza, honduranische Journalistin und Menschenrechtsverteidigerin, werden drei spezielle Termine im April geben.

Anläßlich einer Städtereise konnte der Klassikexperte Herbert Hiess in der Madrider Oper eine konzertante Aufführung besuchen, die ihresgleichen sucht. Die relativ selten gespielte Bizet-Oper mit vier Weltklassesängern, einem erstklassigen Chor und Orchester konnte weit mehr begeistern als diverse pseudomoderne Produktionen anderer "führender" Opernhäuser! 

Der Film „No“ wird am 11. April als Eröffnungsfilm des 4. Festival Cine Latino im Filmcasino zu sehen sein.

Lesung von Carola Saavedra aus ihrem Roman "Paisagem com dromedário"Das Institut für Romanistik - Universität Wien und die brasilianische Botschaft in Wien laden Sie zur Lesung von Carola Saavedra aus ihrem Roman "Paisagem com dromedário" ein.

Carola Saavedra wird aus ihrem Roman „Paisagem com dromedário“ („Landschaft mit Dromedar“, C. H. Beck) lesen. Die Lesung wird in deutscher und portugiesischer Sprache sein. Übersetzerin Maria Hummitzsch.

Samstag, 06 April 2013 13:07

Wien feiert 200 Jahre Wagner und Verdi

Richard Wagner und Guiseppe Verdi werden 200 Jahre alt und aufgrund dieses Anlass´ veranstalten die Wiener Staatsoper, die Österreichische Nationalbibliothek, das Jüdische Museum und die Wiener Festwochen spezielle Ausstellungen über diese beiden Komponisten.

Ximena Mariño in WienVon T.A. Tacer. Eine Reise zwischen Cumbia bis Bolero stand geschrieben, also hab ich mir gedacht das höre ich mir an.

Ich habe recherchiert, Cumbia ist eigentlich ein Tanz aus der spanischen Kolonialzeit Lateinamerikas. Der Name kommt von dem Wort „cumbé“, einem populären afrikanischen Tanz aus der Region von Batá in Guinea.

Montag, 01 April 2013 22:20

Wiener Festwochen 2013

Unter der Leitung von Intendant Luc Bondy mit Schauspieldirektorin Stefanie Carp und Musikdirektor Stéphane Lissner zeigen die Wiener  Festwochen vom 10. Mai bis 16. Juni ein vielfältiges Programm mit 41 Produktionen – darunter 10 Uraufführungen, 4 Neuinszenierungen und 12 Auftragswerke – aus 36 Ländern.

„NO SE BAILA ASÍ NO MÁS – DANZAS DE BOLIVIA” Por: Eveline Sigl y David Mendoza Salazar“No se baila así no más…Danzas de Bolivia”, das zweite Buch, das Eveline Sigl und David Mendoza Salazar veröffentlichen, ist eine Studie, die 240 folkloristische und bodenständige Tänze in einem einzigen Text vereint und darüberhinaus tänzerische Ausdrücke aus beinahe dem gesamte Land umfasst.

Seite 64 von 69

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account