Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich
Cover CulturaLatina & Österreichische Kultur

Jetzt Abo bestellen!
Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an: anzeigen@culturalatina.at,
Fax: +43 (0)134242414 987

[Hier klicken - Formular Download 46KB]

… … …

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
8
9
10
12
16
18
19
21
22
23
24
25
30

Cultura de Austria

  • Comida vienesa o de Austria?
    Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados austriacos.
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
Freitag, 23 Dezember 2016 08:19

Neujahrskonzert 2017 der Wiener Philharmoniker mit Gustavo Dudamel

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Gustavo Dudamel: Konzert- und Operndirigent auf vier Kontinenten. Foto: Vern Evans

Der weltbekannte Dirigent aus Venezuela Gustavo Dudamel leitet das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am 1.1.2017.

Der 35-jährige in Barquisimeto, Venezuela geborene Maestro wird somit der jüngste Dirigent in der fast acht Jarhzehnte Geschichte des Neujahrskonzerts sein. 2007 dirigierte Gustavo Dudamel in Luzern erstmals die Wiener Philharmoniker. Sein Debüt bei den philharmonischen Abonnementkonzerten erfolgte 2011. 2012 dirigierte Dudamel das Sommernachtskonzert Schönbrunn und 2014 leitete er das Orchester bei der traditionellen Wiener Philharmoniker-Woche in Japan.

Das Neujahrskonzert 2017 findet im Musikverein um 11.15 Uhr statt und wird in über 90 Länder weltweit übertragen und von mehr als 50 Millionen TV-Zusehern verfolgt. Wenn Sie Karten für das Konzert haben möchten, sollten Sie wissen, dass die Anzahl der Karten ist beim Neujahrskonzert mit zwei begrenzt. Die Kartenpreise liegen zwischen €35 und €1090 und wegen der großen Nachfrage nach Kaufkarten werden diese Karten zu Jahresbeginn ausschließlich über die Website der Wiener Philharmoniker verlost. Im Zeitraum 2. Jänner bis 28. Februar 2017 werden Anmeldungen zur Teilnahme an der Verlosung der Karten für die Konzerte zum Jahreswechsel 2017/18 entgegengenommen.

Geschichte des Neujahrskonzerts

1939 beginnt die Geschichte des Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker mit einem „Außerordentlichen Konzert“ unter Clemens Krauss im Großen Musikvereinssaal. Die Neujahrskonzerte begannen also an einem Silvestertag und erst das nächste Konzert war für Neujahr angesetzt: Am 1. Jänner 1941 hatte erneut Krauss die Leitung inne, der bis 1945 zu Neujahr wienerisch aufspielte. 1946 und 1947 leitete schließlich Josef Krips die Neujahrskonzerte, wobei 1946 die Veranstaltung - bis dahin unter „Johann-Strauß-Konzert“ oder „Philharmonische Akademie“ firmierend - erstmals offiziell Neujahrskonzert hieß. Clemens Krauss übernahm dann nach der Aufhebung des Verbots öffentlicher Auftritte ab 1948 bis zu seinem Tod 1954 wieder die Neujahrskonzerte.

Nach der Ära Krauss und einigen Kalamitäten in der Nachfolgeregelung wählte man schließlich die Variante, Willi Boskovsky, den ersten Konzertmeister, als Stehgeiger einzusetzen und auf einen Dirigent zu verzichten. So begann 1955 eine 25-jährige Erfolgsgeschichte. Als Boskovsky nach 1979 krankheitshalber auf die Leitung verzichten musste, griff man wieder zur Variante mit einem Dirigenten. Lorin Maazel übernahm als designierter Direktor der Staatsoper die Leitung des Neujahrskonzerts 1980, die er durchgehend bis 1986 innehatte und dann wieder 1994, 1996, 1999 und 2005. Nach der Auftakt-Ära Maazel wechselten die Maestros zwar häufiger.

Die Dirigenten der Neujahrskonzerte:

Clemens Krauss 1939, Clemens Krauss 1941-1945, Josef Krips 1946-1947, Clemens Krauss 1948-1954, Willi Boskovsky 1955-1979, Lorin Maazel 1980-1986, Herbert von Karajan 1987, Claudio Abbado 1988, Carlos Kleiber 1989, Zubin Mehta 1990, Claudio Abbado 1991, Carlos Kleiber 1992, Riccardo Muti 1993, Lorin Maazel 1994, Zubin Mehta 1995, Lorin Maazel 1996, Riccardo Muti 1997, Zubin Mehta 1998, Lorin Maazel 1999, Riccardo Muti 2000, Nikolaus Harnoncourt 2001, Seiji Ozawa 2002, Nikolaus Harnoncourt 2003, Riccardo Muti 2004, Lorin Maazel 2005, Mariss Jansons 2006, Zubin Mehta 2007, Georges Pretre 2008, Daniel Barenboim 2009, Georges Pretre 2010, Franz Welser-Möst 2011, Mariss Jansons 2012, Franz Welser-Möst 2013, Daniel Barenboim 2014, Zubin Mehta 2015, Mariss Jansons 2016, Gustavo Dudamel 2017.

Website: www.wienerphilharmoniker.at

www.gustavodudamel.com

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account