Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich

Veranstaltungen

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Dienstag, 09 Februar 2016 23:12

FrauenFilmTage 2016: 25. Februar bis 4. März 2016

Geschrieben von
Foto: frauenfilmtage.at

Die 6. Personale der FrauenFilmTage widmen wir der vielseitigen Kamerafrau Eva Testor. In der Woche vom 25.2. bis 4.3.2016 zeigen wir an drei Abenden ausgewählte Filme aus ihrem Oeuvre zu den Schwerpunkten Ausbildung, Kino und Fernsehen.

 

Eva Testor studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst bei Prof. Christian Berger, den sie 2015 in ihrem Dokumentarfilm „Lichttage, Lichtnächte“ porträtiert hat. Sie war als Studierende Teilnehmerin der schon legendär gewordenen Studienexkursionen „Lichtsegeln“, in deren Rahmen Christian Berger die Sinne schärft und Vorträge über Licht und Farbenlehre hält.
 
Eva Testors Arbeiten an der Filmakademie mit Jörg Kalt „Meine Mutter war ein Metzger“ und „Living in a Box“ wurden auf Filmfestivals mehrfach ausgezeichnet. Kolleginnen aus der Studienzeit und erster Kameraarbeiten sind heute wieder Teil der Filmcrew, unter anderen Wegbegleiterin Cutterin Niki Mossböck. Eine beständige Zusammenarbeit entwickelte sich auch mit den Regisseurinnen Mirjam Unger, Sabine Derflinger und Gabi Schweiger.
Aktuell wurden die Arbeiten zu "Vorstadtweiber“ (2. Staffel, Folge 5-10) unter der Regie von Sabine Derflinger abgeschlossen und der Spielfilm „Maikäfer flieg!“ von Mirjam Unger nach einem Buch von Christine Nöstlinger, der 2016 Premiere feiern wird.
 
Ein weiterer Höhepunkt der FrauenFilmTage 2016 ist die Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste Wien zum Thema „Körperansichten. Geschlechterkonstruktionen in kurzen Formaten“. Noch bis 14. Dezember 2015 besteht für Studierende, deren Studienabschluss nicht länger als drei Jahre zurückreicht, die Möglichkeit, ihre Arbeiten einzureichen. Die Kurzfilme dürfen nicht älter als zwei Jahre sein (Produktionsjahr 2014 oder 2015) und nicht länger als 10 Minuten sein. Sie müssen einen Bezug zur Themenstellung (Körperansichten. Geschlechterkonstruktionen) aufweisen. Eine Jury wird unter den eingereichten Arbeiten den/die GewinnerIn ermitteln.

Weitere Informationen: http://www.frauenfilmtage.at

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account