Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich

Veranstaltungen

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Donnerstag, 16 Juli 2015 14:59

Spektakulärer Auftakt von ImPulsTanz 2015!

Geschrieben von
ImPulsTanz Festival Opening 2015 © Karolina Miernik

Mit einer Rede von BM Dr. Josef Ostermayer und! einer mitreißenden Performance von Choreografin Doris Uhlich und ihrem 20-köpfigen Cast wurde gestern Abend den 14. Juli, das ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival 2015 vor mehr als 4.000 BesucherInnen im MuseumsQuartier feierlich eröffnet. Als Moderator des Abends wirkte!der bekennende ImPulsTanz-Fan Dirk Stermann, der auch das Finale des Festivals bestreiten wird.

Needcompany – Star Maarten Seghers läutet am 16. Juli das Performanceprogramm wie auch die NewcomerInnen – Reihe [8:tension] ein. In seinem neuen Stück WHAT DO YOU MEAN WHAT DO YOU MEAN AND OTHER PLEASANTRIES rappt er in einer skurrilen Mischung aus Stand-Up Comedy Show und Konzert gegen die Widrigkeiten des Lebens – zu sehen im Schauspielhaus. Weiter geht es mit dem preisgekrönten finnischen Trio rund um Elina Pirinen, die in ihrem Personal Symphonic Moment am 17., und 20. Juli im Odeon, ebenfalls im Rahmen von [8:tension], Dimitri Schostakowitschs Leningrader Symphonie auf abgefahrene Weise auseinander nimmt.

Den Startschuss für den Fokus Österreichische Choreografie gibt am ersten Festivalwochenende die furchtlose Performerin Barbara Kraus mit einer Uraufführung im Schauspielhaus. In Close my eyes and see nimmt sie uns am 18., 19. (Zusatzvorstellung) und 20. Juli mit auf eine visionäre Reise ins Ungewisse. Darüberhinaus zeigt die in Österreich lebende belgisch-französische Künstlerin Alix Eynaudi eine Museumsversion ihres von Bondage inspirierten Stückes Monique am 17. und! 19. (Zusatzvorstellung) Jul! – sie bespielt damit die laufende Ausstellung Mein Körper ist das Ereignis im mumok und gibt zugleich den Auftakt für die Performance-Reihe RedefiningAction(ism).

Für kurzentschlossene oder einfach nur neugierige Tanzbegeisterte bietet «impressions ’15» am ersten Festivalsonntag 19. Juli um 16:00 Uhr im Workshopzentrum Arsenal nahe dem Wiener Hauptbahnhof erste Einblicke in die Vielfalt der diesjährigen Kurse – Eintritt frei.

Weitere Informationen: www.impulstanz.at 

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account