Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
11
12
13
14
15
16
17
26
28
29
30
31

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Samstag, 26 April 2014 08:56

Latinjazz und der Internationale Tag des Jazz 2014

Geschrieben von
Machito (Francisco Raúl Gutiérrez Grillo), einer der Maestros des Jazz latino. (Foto: Frans Schellekens/Redferns/Getty Images)

Jazz ist eine Musikrichtung, die in den Vereinigten Staaten entstand; durch die Vermischung der schwarzen mit der europäischen Musik.

Die Instrumentenausstattung, die Harmonie und Melodie des Jazz kommen aus dem Westen. Der Rythmus, die Texte, der Klang und die Blueselemente aus der afrikanischen Musik.

Jazz ist mehr als ein musikalisches Genre, Jazz wird als der wahre Ausdruck der Demokratie und des Weltfriedens betrachtet.

Jazz in Lateinamerika

Der lateinamerikanische Jazz ist die Verschmelzung zwischen ursprünglichen Rythmen und Formen der Latino-Musik, vor allem jener aus Kuba und Brasilien. Er wird 1943 mit dem Auftauchen des afrokubanischen Jazz als ein Untergenre definiert und Jahre später mit der Kreation des Bossanova im Jahr 1957.

Trotzdem ist der Einfluss der lateinamerikanischen Musik im Jazz von Anfang an präsent. Mit dem Lauf der Zeit wurde dieser mit musikalischen Einflüssen aus Venezuela, Argentinien, der Dominikanischen Republik, Kolumbien, Puerto Rico und anderen Ländern weiterentwickelt

Berühmte und wichtige Personen des Latino Jazz sind: Machito und Mario Bauzá, Chano Pozo und Dizzy Gillespie, El Gato Barbieri, Bebo Valdés, Rubén Gonzales, Cachao, Chucho Valdés, Tito Puente, Chico O´Farrill, Carlos "Patato" Valdés, Gonzalo Rubalcaba, Roberto Fonseca, Juan Luis Guerra, Rubén Blades, Paquito D`Rivera, Cal Tjader, Poncho Sánchez, Jerry Gonzáles, Arturo Sandoval, Eliane Elias, Jorge Pardo, Chano Domínguez, Michel Camilo y Luis Salinas.

Internationaler Tag des Jazz 2014

Internationaler Tag des Jazz 2014, 30. April 2014  - UNESCO Dieser Tag wird in allen Ländern der Welt am 30. April gefeiert, mit Konzerten und bildenden Aktivitäten dieser Musikrichtung. Das Land, das dieses Jahr mit den Aktivitäten beginnen wird ist Japan (Osaka). Die Stadt wurde ausgewählt, da sie in den 20ern das Mekka des Jazz war.

Warum ein Internationaler Tag des Jazz?
•    Jazz durchbricht Barrieren und kreiert Möglichkeiten des gegenseitigen Verständnisses und der Toleranz
•    Jazz ist eine Form von Ausdrucksfreiheit
•    Jazz symbolisiert Einigkeit und Frieden
•    Jazz verringert Spannungen zwischen Individuen, Gruppen und Gemeinschaften
•    Jazz fördert die Gleichheit der Geschlechter
•    Jazz fördert die Jugend als tragende Rolle im sozialen Umbruch
•    Jazz steht für künstlerische Innovation, Improvisation und die Integration von traditionellen Musikrichtungen in modernen Musikformen und
•    Jazz stimuliert den interkulturellen Dialog und erleichert die Integration.

Das Fest soll der Sensibilisierung des Publikums generell dienen; Jazz als erzieherisches Werkzeug und als Werkzeug für den Frieden, die Einigkeit, den Dialog und die weiterschreitende Kooperation zwischen Völkern.

Jazz Fest Wien 2014

Jazz Fest Wien 2014Auch in Wien wird dieses Genre im Rahmen des “Jazz Fest Wien 2014” gefeiert. Dieses Jahr vom 1.7.2014 bis zum 8.7.2014 an verschiedenen Orten in Wien.

Seit 1991 gibt es das Jazz Fest Wien und es kommen immer wieder nicht nur des Jazz, sondern auch des Soul oder der Popmusik; Carlos Santana, Elvin Jones, Richard Galliano, David Murray, Roger Chapman, unter anderem haben Wien zu einem wichtigen Zentrum des Jazz gemacht. Mehr Information und das Programm unter “Jazz Fest Wien 2014”  via diesen link: www.viennajazz.org/

Einige Gäste dieses Jahres: Natalie Cole, Concha Buika (Spanien), Melissa Aldana (Chile) & Crash Trio, Célia Mara (Brasilien), Clara Blume, (Spanien-Indonesien), Sinéad O'Connor,  Pet Shop Boys, Al Di Meola „Beatles & More“, The Daptone Super Soul Revue feat. Sharon Jones & The Dap-Kings + Charles Bradley, und viele mehr. Es wird ein sehr abwechslungsreiches Fest für alle Jazzliebhaber.

«Jazz reinigt den Staub des Alltags», Arthur William "Art" Blakey, berühmter Schlagzeuger im Jazz und Bandleader.

«Jazz ist eine Inkarnation des Geistes der UNESCO, weil er die Menschen und Völker verbindet, er leistet einen Beitrag zur Friedensförderung und die Förderung von Toleranz und gegenseitigem Verständnis. Darüber hinaus haben die Jazz-Melodien die Kämpfe gegen Rassismus und für Demokratie begleitet, um positive Veränderungen in unserer Gesellschaft zu erreichen».

Irina Bokova, Generaldirektorin der UNESCO,  Internationaler Tag des Jazz 2014, 30. April 2014.
Link: www.un.org/es/events/jazzday/

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account