Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch

Bestellen Sie hier die aktuelle CulturaLatina!
- - - -

Corona-Krise: Alle Veranstaltungen in Österreich abgesagt / Todos los eventos en Austria cancelados


Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Dienstag, 03 März 2020 17:10

Lateinamerikaner laden zur Gedenkfeier an Dichter Ernesto Cardenal ein

Geschrieben von
Die Kulturwelt trauert um den Dichter Ernesto Cardenal (Foto: Herbert Erwin)

Zu Ehren des kürzlich verstorbenen Nicaraguanischen Dichter Ernesto Cardenal findet eine Gedenkfeier, organisiert von der Initiative "Amig@s de la Cultura y el Arte en Viena“ (Freunde der Kunst und Kultur in Wien), statt.

Die Gedenkfeier wird Morgen Sonntag, den 8. März um 17 Uhr in der Kirche Akkonplatz (Oeverseestraße 2c, 1150 Wien) stattfinden. "Mit dieser Feier möchten wir gemeinsam des Lebenswerks eines Weltbürgers gedenken, der für immer eine für die Kultur in Lateinamerika bedeutende Persönlichkeit bleiben wird", so Jacobita Molina.

 

ERNESTO CARDENAL (20.1.1925, Granada – 1.3.2020, Managua)

Bedeutender Vertreter der Befreiungstheologie in Lateinamerika und Kulturminister in der aus der Revolution Nicaraguas hervorgegangenen Regierung (19.7.1979-1987).

Ernesto Cardenal war ein revolutionärer Dichter, Autor, Übersetzer, Bildhauer und Politiker. Er wurde mit dem Werk Das Federhorn (El corno emplumado) bekannt. Cardenal gewann unter anderem unzählige Preise, den Mario Benedetti Award (2018), den Reina Sofía Award für iberoamerikanische Poesie (2012) und den iberoamerikanischen Preis für Poesie Pablo Neruda (2009), uva.

Ernesto Cardenal war ständig auf der Suche nach Lösungen für die sozialen Konflikte in Nicaragua. Seit 1954 nahm er an den Kämpfen gegen den Diktator Anastasio Somoza teil. Im Alter von 31 Jahren erfuhr er eine religiöse Bekehrung, die ihn dazu brachte, in ein Trappistenkloster in Kentucky (USA) einzutreten. Später wurde er zum Priester geweiht. Sein Religionslehrer war der berühmte amerikanische Kontemplative und Schriftsteller Thomas Merton. Diese religiöse Abgeschiedenheit von der schillernden modernen Stadt schuf für den Dichter eine Oase der Gelassenheit. Als er nach Nicaragua zurückkehrte, gründete er eine Gemeinde auf der Insel Solentiname.

Seine Poesie spiegelt seinen persönlichen Radikalismus wider. In seinen Werken prangerte Cardenal das Leiden und die Ausbeutung der sogenannten Bananenrepubliken an, ein Thema, das besonders in seinem „Canto Nacional“ (Loblied auf die Nation) im Mittelpunkt steht. Er vertrat zudem die Inhalte der Befreiungstheologie, die in seinen Gedichten „Psalmen“ von 1964 und „Gebet für Marilyn Monroe“ und anderen Gedichten von 1965 zum Ausdruck kommen.

Ernesto Cardenals Werk ist in einfacher Sprache gehalten und gleichzeitig zutiefst lyrisch. Es basiert auf dem Erbe der amerikanischen Moderne.

Zu seinen wichtigsten Büchern gehören Hora cero und Gebet für Marilyn Monroe und andere Gedichte, zusätzlich Telescope in the Dark Night (1993), New Anthology (1996), Psalms (1998), Epigrams (2001), Korrespondenz mit Thomas Merton (2003), Verse des Pluriversums (2005), Das Evangelium in Solentiname (2006), Transitpassagier (2009), Leben in Liebe (2010), Diese Welt und eine andere ( 2011) und Cosmic Canticle (2012) sowie die drei Folgen seiner Memoiren: Lost Life (2005), The Strange Islets (2002) und The Lost Revolution (2004).

 

Einladung zum Gedenken an:
ERNESTO CARDENAL

Datum: So., 08.03.2020
Ort: Iglesia Akkonplatz, Oeverseestraße 2c, 1150 Wien.
Uhrzeit: 17:00 Heilige Messe.
18:30 - 21:00: Kulturabend (Audiovisuales, música, lectura de poesías, Agape).

Eintritt frei!

Event organisiert von: "Amig@s de la Cultura y el Arte en Viena“.
In Zusammenarbeit mit: Pfarre Akkonplatz, Zeitschrift CulturaLatina, Latinidade Kulturforum.
Grafik: Solesur.

Ernesto Cardenal Gedenkefeier Plakat

 

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account