Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch

CulturaLatina bestellen!
Formular ausfüllen und senden an: anzeigen@culturalatina.at,
Fax: +43 (0)134242414 987

[Hier klicken - Formular Download 46KB]

… … …
CulturaLatina   CulturaLatina  


Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
6
7

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • Comida vienesa o de Austria?
    Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Donnerstag, 08 November 2018 21:32

Martirene Alcántara präsentiert "Metamorphosen" in Wien

Geschrieben von
Die Künstlerin Martirene Alcántara mit der mexikanischen Botschafterin, Alicia Buenrostro Massieu bei der Eröffnungsrede im Mexikanischen Kulturinstitut in Wien. (Foto: CulturaLatina)

Fotografische Werke, die mit nichts anderem vergleichbar sind. Ab heute ausgestellt im Mexikanischen Kulturinstitut in Wien.

Die mexikanische Botschaft präsentierte die Vernissage "Metamorphoses / Ein Akt von poetischer Phantasie" der Fotografin Martirene Alcántara.

Die Vernissage fand am 8. November im Mexikanischen Kulturinstitut in Wien mit einer Eröffnungsrede der Botschafterin Alicia Buenrostro Massieu statt.

Die Werke der bildenden Künstlerin Martirene Alcántara sind ein Übergang zwischen Malerei und Fotografie. Der Betrachter kann das, was er in ihren Werken sieht, nach seiner Vorstellung definieren, aber der Höhepunkt ist, wenn der Betrachter das Licht entdeckt, das in jedem Werk verborgen ist.

"Ein Akt von poetischen Phantasie" von der brillanten Künstlerin Mexikanerin Martirene Alcántara (Foto: CulturaLatina)

"Diese Ausstellung basiert auf die vergängliche Begegnung des Lichts, die die Umwandlung des Materials in das Unantastbare darstellt", sagt Alcántara.

Die Arbeit von Martirene Alcántara ist Teil der Sammlung des MoMA (Museum of Modern Art in New York). Die Kuratorenschaft für diese Ausstellung sind Martirene Alcántara und Sofía Martínez del Campo.

Betrachten und entdecken bei
Betrachten und entdecken bei "Metamorphosen" bis 18.01.2019. (Foto: CulturaLatina).

Martirene Alcántara studierte Architektur, Kunst und Fotografie in Mexiko-Stadt, Kalifornien und Spanien.

Sie können die Ausstellung bis 18.01.2019 am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14:30 bis 18:00 Uhr kostenlos besuchen. Die Adresse des Mexikanischen Kulturinstituts in Wien ist 1090, Türkenstraße 15.


Website Martirene Alcántara: martirenealcantara.com

Website Mexikanisches Kulturinstitut in Wien

Bilder von Vernissage: www.facebook.com/CulturaLatina.at 

 

Redaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account