Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich
Cover CulturaLatina & Österreichische Kultur

Jetzt Abo bestellen!
Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an: anzeigen@culturalatina.at,
Fax: +43 (0)134242414 987

[Hier klicken - Formular Download 46KB]

… … …

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
6
12
13
14
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Cultura de Austria

  • Comida vienesa o de Austria?
    Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados austriacos.
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
Donnerstag, 23 November 2017 11:21

Tropenstation La Gamba: 4. Workshop zur österreichischen Tropenforschung

geschrieben von PTP
Landschaften und Insekten der LA GAMBA. Unten: Dr. Christian Schulze mit einem soeben beringten Motmot. (Foto: Gallmetzer)

Wien/La Gamba. Die Tropenstation La Gamba befindet sich am Rande der Ortschaft La Gamba und des Nationalparks Piedras Blancas, einem der letzten primären tropischen Tieflandregenwälder Mittelamerikas. Aufgrund klimatischer, geografischer und erdgeschichtlicher Gegebenheiten zählt dieses niederschlagsreiche Gebiet (Jahresniederschlag etwa 6.000 mm) zu den artenreichsten der Neuen Welt.

Durch Initiative des Wiener Hochschulprofessor Michael Schnitzler wurde mit österreichischen Spendengeldern ein Teil dieses Gebietes freigekauft und in den Nationalpark eingegliedert. Dieser Teil trägt nun den symbolischen Namen Regenwald der Österreicher.

Im Jahre 1993 wurde die Tropenstation La Gamba gegründet. Sie entwickelte sich seitdem zu einer aktiven Forschungsstätte der Universität Wien, an der Studierende und WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen und Ländern ideale Bedingungen für ihre Forschungen in den Tropen vorfinden.

Insgesamt besuchten mehr als 1.300 StudentInnen und WissenschaftlerInnen im Zuge ihrer wissenschaftlichen Arbeiten oder Praktika die Station. Seit 1998 fanden über 70 Exkursionen und Feldpraktika von nationalen und internationalen Universitäten und Organisationen in La Gamba statt.

Neben den wissenschaftlichen Projekten, u.a. in den Fachbereichen Botanik, Zoologie, Bodenkunde und Ökologie, unterstützt die Forschungsstation die Entwicklungszusammenarbeit in der Region und fördert den Naturschutz (Wiederbewaldungen und Bildung biologischer Korridore). Feldpraktika und Exkursionen geben den Studierenden einen Einblick in die Welt der Tropen. Auch interessierte Laien können den Regenwald der Österreicher besuchen und an der Tropenstation La Gamba in die Welt der Tropenforschung eintauchen. Pura vida!

4. Workshop zur österreichischen Tropenforschung

Dieser 4. Workshop der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Zusammenarbeit mit dem Verein der Tropenstation La Gamba gibt einen Überblick über die jüngsten Forschungsarbeiten in La  Gamba. Die Station, direkt am Rande des „Regenwald der Österreicher“ gelegen, bietet WissenschaftlerInnen perfekte Arbeitsbedingungen im unmittelbaren Kontakt mit einer faszinierenden Naturlandschaft.

Werner Huber und Anton Weissenhofer, die Leiter und Begründer der Station, geben zunächst einen Überblick über die Aktivitäten der Tropenstation und die vielfältigen Forschungsmöglichkeiten, die sie bietet.
Die Liste der Vortragenden der Veranstaltung - von der Univ. Wien, Univ. Innsbruck, Univ. für Bodenkultur, der Univ. Würzburg usw.  -  zeigt, dass es im Verlauf  der Jahre zunehmend gelungen ist viele Institutionen in die Forschung in La Gamba einzubinden und ein breites Themenspektrum zu bearbeiten. Die Forschungsthemen Symbiosen von Ameisen, Pflanzen und Pilzen, Ornithologie, Limnologie ua., konnten sehr erfolgreich weitergeführt werden. Ein weiteres zentrales Thema ist die Bestäubungsbiologie. Zu diesem Thema konnte im letzten Jahr auch eine spannende Veranstaltung „Internationales Symposion über Bestäubungsbiologie: In memoriam Prof. Stefan Vogel“ organisiert werden.

Weitere Themenfelder, für deren Bearbeitung die Tropenstation La Gamba geradezu optimale Bedingungen anbietet, sind Fragen der Wiederbewaldung von stark gestörten Flächen im Grenzbereich des Nationalparks.
Dies ist ein Thema das sich vor allem durch die Bemühungen um Grundstücksankäufe besonders anbietet.

Mehr Informationen unter: http://www.lagamba.at/uploads/4_workshop_07_12_17.pdf

Ort: Fakultätszentrum Biodiversität, Großer Hörsaal, Rennweg 14, 1030 Wien
Wann: 7. Dezember 2017, 11:00 Uhr
Infolink: https://www.lagamba.at/tropenstation

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account