Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Newsletteranmeldung

Newsletter anmelden
Please wait
Gesellschaft & Politik

Gesellschaft & Politik

Camila und Pol sind zwei junge Katalanen, die beschlossen haben, sich ihren Traum zu erfüllen und die Welt mit dem Fahrrad zu bereisen. Mit dieser abenteuerlichen und nachhaltigen Einstellung haben sie bereits mehr als 5.000 Kilometer durch staubige Straßen, Berge und atemberaubende Landschaften zurückgelegt. Auf Instagram sind sie als The Bikely Way bekannt und haben ihre Reise mit einer Gemeinschaft von Followern geteilt, die sie für ihren Mut und ihre Entschlossenheit bewundern. In diesem Interview erfahren wir mehr über ihre unglaubliche Reise und die Herausforderungen, die sie bisher gemeistert haben. Außerdem fragen wir sie nach ihren Zukunftsplänen und wie ihre Reise weitergehen wird. 

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, tut uns sehr weh, man spürt eine Stille, eine Leere und einen unbeschreiblichen Schmerz, als ob sich alles um einen herum bewegt und man nicht die Kraft hat zu reagieren. Es spielt keine Rolle, ob es Differenzen gab, wir werden diese Menschen immer lieben. Unser amigo de la vida Rafael Gutiérrez Donadio ist am Dienstag, den 18. April, verstorben. Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Familie in Mexiko, seiner Freundin Sandra Martinschitz und seinen Freunden.

Seit 2015 werden im Wiener Stephansdom die berühmten "Fastentücher" in Form moderner Kunst installiert. Eine Tradition und eine Attraktion für jeden Besucher zu Ostern. Dieses Jahr präsentiert die Transmedia-Künstlerin Eva Petrič (Slowenien) ein vielseitiges Kunstwerk mit dem Titel "Menschlicher Kokon". Eine 9,5 mal 4,5 Meter große Puzzleskulptur aus einem Verbund von Aluminium und Kunststoff, die die Vielfalt der Menschheit und die Besonderheit jedes einzelnen Menschen darstellt. Heute, am Karsamstag, dem 8. April, wird die Künstlerin den Kokon in ein Trio menschlicher Schmetterlinge verwandeln. Die Installation "Human Butterfly@ArtScienceSpirituality" wird bis zum 5. Juni unter der Decke der Kathedrale schweben.

Am 14. März fand die erste Ausgabe des diesjährigen Swedish Management Forum (SMF) der Schwedischen Handelskammer in Österreich statt. Dr. Manfred Matzinger-Leopold, Vorstandsdirektor der Münze Österreich, hielt den Vortrag „Keine Zukunft ohne Bargeld?!”. Ein kontroversielles Thema und laut Dr. Matzinger-Leopold wird es keine Zukunft ohne Bargeld geben und die verschiedenen Zahlungsmittel werden sich parallel entwickeln mit der Möglichkeit, dass sie alle gleichzeitig wachsen können. Laut Statistik der Europäischen Zentralbank (EZB) betrug der Bargeldumlauf in Europa im Jahr 2019 1,224 Billionen Euro und im Jahr 2022 1,539 Billionen, eine unglaubliche Zunahme an Bargeld, über die niemand spricht. Nach dem SMF interviewte CulturaLatina Dr. Manfred Matzinger-Leopold über seine Einschätzungen zur Zukunft des Bargeldes und anderer Zahlungsmittel.

Die Wachau ist vor allem für ihren Wein bekannt, für Ihre wunderschöne Landschaft und der Donau. Sie ist ein Ort voller Geschichte und Tradition.

In Kooperation mit der Stadt Wien bietet das Beratungszentrum für Migranten und Migrantinnen Informationsveranstaltungen für bis zu 170 Personen pro Termin an.

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus präsentierten Vizebürgermeister und Menschenrechtsstadtrat Christoph Wiederkehr, SPÖ-Gemeinderätin Mireille Ngosso, ZARA-Geschäftsführerin Barbara Liegl, ZARA-Outreach Ramazan Yıldız und HÖR-Vizepräsidentin Saška Dimić (Hochschüler*innenschaft Österreichischer Roma und Romnja) erstmals gemeinsam den ZARA Rassismus Report 2022. Darüber hinaus findet heuer erstmals die Konferenz „War das rassistisch?" im Wiener Rathaus statt.

Reus ist eine Stadt in der Provinz Tarragona, in der autonomen Region Katalonien, Spanien. Sie ist bekannt als Geburtsort eines der berühmtesten Architekten der Welt, Antoni Gaudí, und für ihre Nähe zur Küste, die eine Fülle von Unterhaltungsmöglichkeiten für die ganze Familie bietet.

Das Schweizerhaus ist eine kulinarische Institution mit traditionsreicher Geschichte. Sein Budweiser Budvar Bier, die saftige Original Stelze und das Ambiente das hier herrscht, ist jedes Mal ein unvergessliches Wiener Highlight. 

Die Stadt Wien lud gestern im Zuge der Veranstaltung „Community Forum Wien – Vielfalt im Dialog“ Migrant*innenorganisationen und Vereine in den Wiener Rathauskeller ein. Diskutiert wurde das dritte Statement des Wiener Integrationsrates (W.I.R) zum Thema „Gute Bildung für alle: Herausforderungen für die Migrationsstadt Wien“. Vertreten waren rund 150 Wiener*innen aus aller Welt - von Serbien über Madagaskar bis hin zur Türkei und Sri Lanka.

Seite 6 von 16
Newsletter Anmeldung
Please wait
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account