Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
6
7
8
9
10
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Donnerstag, 16 April 2015 12:13

Ethnocineca 2015: Das ethnografisch dokumentarische Film Festival in Wien

Geschrieben von

Zum neunten Mal verwandelt die ETHNOCINECA das Wiener VotivKino in das Zentrum des dokumentarischen und ethnographischen Films. Vom 4. bis 8. Mai lädt ETHNOCINECA – Verein zur Förderung der audiovisuellen Kultur ein, in Anwesenheit zahlreicher internationaler FilmemacherInnen die Vielfalt des Genres zu erkunden.

Auch in diesem Jahr setzt ETHNOCINECA einen Schwerpunkt auf junges Dokumentarfilmschaffen und zeigt Besonderheiten und Neuigkeiten des ethnographischen Films. Darüber hinaus wird während des Festivals ein umfassendes Rahmenprogramm mit Diskussionen, Workshops und Partys geben.

DAS PROGRAMM 2015 IST ONLINE

48 Filme – mit kuratiert von Filmemacher Arash T. Riahi, Künstler Gerald Straub und Kultur- und Sozialanthropologin Ulrike Davis-Sulikowski – bieten Gelegenheit zum Austausch und Perspektivenwechsel: ungewöhnliche Filme erzählen detailliert und ohne übertriebene Gesten von den vielfältigen Lebensrealitäten unserer Welt. Ein breites Spektrum an filmischen Gestaltungsweisen sorgt für eine vielschichtige Auseinandersetzung mit sozialen und kulturellen Fragen, die in dieser Form im Alltag oft nur wenig Platz findet. Thematisiert werden Fragen der Zugehörigkeit und Identität, aber auch soziale Dynamiken wie Migration und Konflikt, kulturelle Praktiken und religiöse Manifestationen. Die akzentuierte Programmauswahl lässt künstlerische und ästhetische Annäherungen ebenso zu, wie sie Verständnis für die Auseinandersetzung mit diesen Thematiken aus wissenschaftlicher Perspektive schafft. Daher versteht sich die ETHNOCINECA als Ort des Dialogs und des Austauschs – sowohl auf künstlerischer, als auch auf wissenschaftlicher Ebene. Hier soll nachgehakt, quer gedacht und gestaunt werden!

DIE ERÖFFNUNG 2015

Special Guest Ass. Prof. Christian Suhr
Vor dem offiziellen Auftakt und dem Eröffnungsfilm bietet der Eröffnungsvortrag des mehrfach ausgezeichneten Filmemachers und Ass. Prof. Christian Suhr (Universität Aarhus) die einmalige Gelegenheit, anhand ausgewählter filmischer Beispiele dem Zusammenspiel zwischen dem Mensch und der Kamera – dem „mechanischen Forscher“ – auf den Grund zu gehen. Gelegenheit zu weiterer Diskussion mit dem Anthropologen und Dokumentarfilmer gibt es im Anschluss an seinen preisgekrönten Film Descending with Angels, am Dienstag 5. Mai um 20:30 Uhr im Großen Saal des Votiv Kinos.

Eröffnungsfilm: Four Years of Night
In Anwesenheit des israelischen Regisseurs Itamar Alcalay stellt der Eröffnungsfilm zum Festivalauftakt die Frage nach der Macht der Bilder. Mit Four Years of Night porträtiert der Filmemacher einen Fotografen, der jeglichen Glauben an sein Werk verloren hat. Als junger Mann lebte der jüdische Künstler mit falscher Identität vier Jahre im Kreise einer Pariser Neonazi Gruppe. In dieser Zeit schuf er einfühlsame und ehrliche Portraits der jungen Menschen. Mehr als dreißig Jahre später blickt er nun, nach wie vor ambivalent, auf sein Werk zurück. Ein intimer und aufwühlender Film über zwei Künstler auf der Suche nach Bedeutung und Menschlichkeit. Im Anschluss gibt es Live Musik von Ulriksson & Brandmaier im Café und Foyer des VotivKinos.

JUNGE TALENTE – GROßES KINO

Heuer zum zweiten Mal vergibt der Verein den Preis für den besten ethnographischen Kurzfilm zu: Der ETHNOCINECA Student Shorts Award (ESSA) richtet sich speziell an junge Filmschaffende, Studenten und Nachwuchstalente. Sie haben am Mittwoch dem 6. Mai die Möglichkeit, einem kritischen Publikum ihre Arbeiten zu präsentieren. Aus elf, von der Jury ausgewählten Werken, kann das Publikum direkt nach den Projektionen über den Gewinnerfilm entscheiden. Es winken eine Trophäe und Preisgeld.
Am Abschlusstag des Filmfests, Freitag den 8. Mai werden, so ist es seit vielen Jahren Tradition, jene Kurzfilme gezeigt, die im Rahmen der Projektwerkstatt entstanden sind. Von Experten in Workshops inspiriert, haben junge FilmemacherInnen hier die Chance, ihre kreativ umgesetzten Ideen einem breiten Publikum auf der Kinoleinwand zu präsentieren.

ERÖFFNUNGSABEND: Montag, 4. Mai 2015, VOTIV KINO

19:00: Eröffnungsvortrag von Ass. Prof. Christian Suhr (Aarhus) zum Thema Camera as Cultural Critique: Beyond Participation, Collaboration and Dialogue
20:00: Eröffnungsfilm Four years of night (Filmemacher Itamar Alcalay zu Gast)
21:30: Eröffnungsfest mit Live-Musik von Ulriksson & Brandmaier im Café und Foyer des VotivKinos          

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account