Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne
    Gustav Klimts "Der Kuss" als NFT-Kampagne Der Verkauf von 10.000 Stück einer digitalen Version des Meisterwerks Der Kuss erregte internationales Aufsehen.
  • Silvesterbräuche in Österreich
    Silvesterbräuche in Österreich Bleigießen macht man in Österreich zu Silvester….aber was genau ist das?
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de Austria. Generalmente los austríacos utilizan…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del Waldviertel de Austria. Hechas con…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher” a los integrantes de la…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados austriacos.
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras arquitectónicas históricas de Austria. Es…
Dienstag, 13 Januar 2015 08:41

Für Zivilcourage und gegen Rassismus: Wien startet Plakatwettbewerb

Von

Stadträtin Frauenberger: „Sensibilisierung für Thema gerade jetzt ein Gebot der Stunde“.

(OTS) - Auf Initiative von Stadträtin Sandra Frauenberger suchen das "Bündnis für Menschenrechte und Zivilcourage, gegen Diskriminierung und Extremismus" und die Wiener MA 17 (Integration & Diversität) bis 11.02.2015 Plakatentwürfe, die Botschaften gegen Rassismus und Ausgrenzung vermitteln und zu mehr Respekt und Zivilcourage aufrufen. Am 21. März 2015, dem Welttag gegen Rassismus, werden die drei besten Einreichungen präsentiert. Das Siegersujet wird als Plakat veröffentlicht.

Ziel ist es, erklärt Stadträtin Sandra Frauenberger, Antirassismus und Zivilcourage zu thematisieren und die Sensibilität für das Thema insgesamt zu erhöhen. Für Frauenberger gerade jetzt ein Gebot der Stunde: "Als Menschenrechtsstadt tritt Wien gegen jede Form der Diskriminierung auf. Der Einsatz für Respekt und Vielfalt, die klare Positionierung gegen Rassismus, Hass und Ausgrenzung sind wesentliche Teile dieses Bekenntnisses."

Gesucht werden positive Sujets, die das Gemeinsame und Verbindende in den Vordergrund stellen. Der Inhalt soll sich nicht plakativ gegen Personen oder eine Sache richten, sondern Zivilcourage, Respekt und Demokratiebewusstsein stärken, um so Rassismus, Intoleranz, Ausgrenzung und Diskriminierung entgegen zu wirken. Nicht gesucht sind Darstellungen von Gewalt oder Opferhaltungen. Eingeladen sind GrafikerInnen, KünstlerInnen, Agenturen, Kreative aller Richtungen, StudentInnen, SchülerInnen - alle, die eine gute Idee haben und diese auch umsetzen können.

Aus allen Einreichungen wird durch eine Jury eine Auswahl der besten Entwürfe vorgenommen und online veröffentlicht. Ab Mitte Februar kann in einem Publikumsvoting abgestimmt werden. Der Entwurf mit den meisten Votings wird als Siegerprojekt gekürt. Ausschreibungsunterlagen und weitere Informationen auf www.das-buendnis.at.

Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Februar 2015 08:53
Redaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lesen Sie auch

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account