Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
4
8
9
10
11
12
13
14
15
18
19
20
21
22
26
27
28
29
30
31

Cultura de Austria

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Sonntag, 22 Dezember 2013 10:01

WIENWOCHE 2014: wie Migration uns alle verändert

Geschrieben von

Kulturprojekt stellt Schwerpunkt und Ausschreibung für 2014 vor, die Einreichfrist endet am 2. Februar.

WIENWOCHE findet im Herbst 2014 (12. bis 27. September) zum dritten Mal statt. In den ersten zwei Jahren erregten Projekte wie die Bleibeführer_in, der Wiener Bettelbeauftragte, das Archiv der Migration, Wahlwexel jetzt!, wastecooking’s free supermarket oder die Gehörgänge viel Aufsehen. 2014 setzt WIENWOCHE ihre Arbeit an der Schnittstelle von Kunst und gesellschaftlichem Engagement unter dem Titel „Migrazija-yeah-yeah...“ fort.

„Mehr als ein Pass in der Tasche, mehr als eine Sprache auf der Zunge, mehr als eine Geschichte im Kopf, mehr als gelungene Integration im Zeugnis – was die Migration aus der „Nation“ macht, ist inspirierend, spannend, stärkend, verunsichernd. Migration macht das Leben nicht un-, sondern urcool.“, so beschreiben die WIENWOCHE-Leiterinnen Petja Dimitrova, Can Gülcü und Radostina Patulova ihren Ausgangspunkt für das Thema. Im Mittelpunkt von WIENWOCHE 2014 stehen also Themen, die die gesamte Gesellschaft betreffen und nicht bloß einzelne Gruppen: Arbeit, Freiheit, Geschichte, Liebe, Schule...     

Die Ausschreibung richtet sich an alle, die Österreich als Einwanderungsland begreifen. Projekte von WIENWOCHE sollen sich kritisch mit den Veränderungen der Gesellschaft auseinandersetzen. Sie sollen ästhetisch, kämpferisch, kontrovers, lustig, politisch, radikal und sozial sein. Sie können in etablierten oder bisher übersehenen Räumen stattfinden und sollen hinterfragen, ärgern, begeistern und verändern.

 „Nicht die Migration ist das Problem, sondern jene, die sie zum Grund für alle Probleme erklären. Die Projekte sollen zeigen, dass der Wunsch nach einem besseren Leben nur wahr werden kann, wenn alle ihn verwirklichen können“, so das Leitungsteam von WIENWOCHE.

WIENWOCHE lädt Einzelne, Gruppen oder Initiativen ein, ihre Projektideen bis 2. Februar 2014 einzureichen. Details zur Ausschreibung und zur WIENWOCHE unter: http://www.wienwoche.org/2013/de/273/ausschreibung

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account