Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

Freitag, 13 Dezember 2013 09:37

Ausstellung von Krippen und Kunsthandwerk aus Österreich und Lateinamerika

Von
Elvira Torres Garmendia, Organisatorin des Kunsthandwerksmarkts (Foto: Laura Garrido Moreno)

Laura Garrido Moreno. Bis zum kommenden 15. Dezember bleibt der Weihnachtsmarkt für Kunsthandwerk aus Österreich und Lateinamerika geöffnet, bei dem man auch eine interessante Ausstellung an Krippen anschauen kann und sich am vielfältigen Programm mit traditionellen Darbietungen aus Musik und Tanz erfreuen kann.

Kunsthandwerk, gemacht aus Holz und Fell, Alpaca, Gewobenes und Wollstoffe, Attribute und Glasperlen oder Bilder, Dekorationsobjekte sind nur einige der Beispiele, die der Besucher findet, wenn er sich in Don Bosco Haus Wien (Sankt Veilt-Gasse, 25, 1130 Wien) begibt. „Alles ist Kunst und wir haben Muster aus Peru, Bolivien, Argentinien, Kolumbien, Mexiko, Kuba und Österreich“, erklärt Elvira Torres Garmendia, Mitglied der Kulturvereinigung Churum Meru, Organisatorin der Veranstaltung.

Der Markt öffnet seine Türen zum zweiten Mal dieses Jahr und die Organisatorin möchte nicht von ihrem Eifer ablassen. „Mein Wunsch ist es, diesen Markt in die weihnachtlichen Gebräuche in Österreich einfließen zu lassen. Es ist dies der einzige lateinamerikanische Weihnachtsmarkt hier“, erklärt Elvira. „Unser Ziel war es seit dem Beginn, die lateinamerikanische Kultur  in Österreich darzubieten, speziell jene von Weihnachten und eine Plattform in Österreich zu sein, um lateinamerikanisches Kunsthandwerk kennenzulernen und gleichzeitig bewirkt das einen interkulturellen Austausch zwischen Lateinamerika und Österreich“, so fasst sie dies zusammen.

Es gibt auch eine Vielzahl an repräsentierten Ländern in der Ausstellung der Krippen, die sehr schöne Stücke der Kunst zeigt und Krippen aus Venezuela, Peru, Bolivien und Ekuador zeigt. Darüberhinaus auch eine Möglichkeit für die Vereinigungen „Wiener Krippenverein“ und „Linzverein“. Unter den ausgestellten Krippen ragt jene von Max Ochante, dem peruanischen Künstler durch wohlbekanntes Prestige heraus.

Das Musik – Programm für die Tage 13., 14. und 15.  ab 19.00:

Freitag, 13. Dezember:
   “Coro Eurolatinoamericano”. Angesiedelt in Wien, bietet der Chor ein Programm aus Spanisch, Portugiesisch und Quechua.
   “Bolivia Linda”, offizielle Tanzgruppe der bolivianischen Botschaft

Samstag, 14. Dezember:
   “Aguinaldos y Parrandas”, Musikgruppe aus Venezuela, die fröhliche Weihnachtslieder mit Maracas, Cuartos und Farrucos interpretiert.

Sonntag, 15. Dezember:
  “Aires de mi tierra”, venezolanische Tanzgruppe.
Zudem vorangegangenen Darbietungen schliesst der bolivianische Künstler und Musikstudent in Wien, Luis René täglich das Programm mit einer Mischung aus Balladen.

Neuigkeit dieses Jahr ist, dass man auch typische weihnachtliche Getränke verköstigen kann; und man kann mexikanische Küche, zubereitet vom Lokal „Los Mexikas“ geniessen.

Der Weihnachtsmarkt ist bei freiem Eintritt von 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr geöffnet.

Webseite: http://neu.churum-meru.at/

Letzte Änderung am Samstag, 21 Dezember 2013 10:00
Redaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lesen Sie auch

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account