Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

Samstag, 23 November 2013 21:52

Hunderte von Katzen im Anmarsch auf Wien!

Von
Die mexikanische Künstlerin Monica Padilla präsentiert ihre Ausstellung “Lasst Katzen sprechen” (Foto Rene Rodríguez Mina)

“Lasst Katzen sprechen”/ “Dejemos hablar a los gatos”

Text und Fotos: René Rodríguez Mina. Mit dieser Ausstellung der mexikanischen Malerin Mónica Padilla beginnt eine Reihe von Präsentationen, der Kuratorin und kulturelle Werberin Bibiana Rodíguez, sie hofft, dass sich dies alles in den kommenden Tagen weiterentwickelt.

Mónica Padilla war nur kurze Zeit in Wien, gemeinsam mit ihrem Mann Alberto – auch ein junger mexikanischer Maler. Sie nahmen sich die Freude des Empfangs der Eingeladenen mit. Der ihrer Schau über mexikanische Katzen, welche im Cafe NEKO zu sehen ist.

Café NEKO ist ursprünglich auf einer japanischen Idee aufgebaut, wo der Kunde seinen Kaffee mit kleinen, süßen oder speziellen Häppchen genießen kann und das in Kombination mit der kulinarischen Kunst Japans. So ist das dort, während die 5 Katzen des NEKO frei umherlaufen, auf den Tischen und Stühlen der Besucher spazieren. Diese wiederum können dadurch deren Rücken, die Schwänze und Körper dieser gottseidank lieben Katzen steicheln.

Luna Projekt

Das erste Projekt von Bibiana Rodríguez wurde in der Preambel zu „“LUNA PROJEKT” sichtbar, indem sie daran dachte, die Kunst näher an die lateinmerikanischen Frauen im Herzen Europas – Wien zu bringen.

Mexikanische Künstlerin Monica Padilla, Kuratorin Bibiana Rodriguez, Rafael Donnadío der Agentur Latinidade  und Takako Ishimitsu Besitzerin des Cafe NEKO. Foto René Rodríguez Mina.

Bibiana meint, dass ihr primäres Motiv folgendes ist; die Kunst von sehr begabten und kreativen Frauen aus ihren Heimatländern hier publik zu machen, v.a. für jene, die nicht die Chance haben, nach Europa zu kommen.

Mit dem Projekt “LUNA PROJEKT” erhofft man sich eine schöne und talentierte Gemeinschaft weiterzubringen.

Anlässlich der Eröffnung des Events kamen sehr viele mexikanische Freunde, Österreicher und auch Japaner – aufgrund des NEKO eben.
Es gab eine Weinverkostung und Kleinigkeiten zum Essen der Inhaber des Lokals.

Über Mónica Padilla

Mónica Padilla, geboren am 26 Juli 1975 México City lebt bis heute in ihrer Geburtsstadt.
Nach dem Absolvieren der Ausbildung “Artística del Instituto Nacional de Bellas Artes”, entschied sie sich für das Studium der bildenden Künste an der “Universidad Nacional Autónoma de México, UNAM“.

Als Schülerin großer Meister wie Luis Nishizawa Flores, Luz Garcia Ordóñez und Herlinda S. Laurel, wurden Maltechnik und schöpferische Freiheit die prägenden Eckpfeiler ihres Werks.

Die künstlerische Arbeit von Mónica Padilla ist eine verinnerlichte Annäherung an die ureigenste Natur der Katzen, eine Erkundung des Spielerischen, des Mysteriösen, der Eleganz und des dem Wesen dieser Geschöpfe innewohnenden Zaubers, eine bewusste Bemühung, sich ihre Eigenschaften zu eigen zu machen und ihr privates Leben zu übernehmen.

Die Katze ist ein Tier, das sie nicht nur gewählt hat, weil es ihr Freude bereitet und wegen der ästhetischen Möglichkeiten, sondern aufgrund der spirituellen Affinität.

Mit ihrer Kunst und dem Verkauf/Versteigerung ihrer Arbeiten hilft sie verschiedenen Vereinigungen, die sich der Rettung und dem Schutz streunender Katzen widmen.

Mónica Padilla war in zahlreichen Gruppenausstellungen sowie in Einzelausstellungen präsent. Es erschienen 2 Bücher mit ihren Illustrationen, sie scheint im XVI. Katalog der Illustratoren des Nationalen Beirats für Kultur und Kunst auf.

Die Werke werden noch bis zum 4. Januar 2104 zu sehen.
Cafe NEKO 1010 Wien, Blumenstockgasse 5 http://www.cafeneko.at
Geöffnet täglich von 10.00 bis 08.00 Uhr.

Mehr Bilder: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.687462707938496.1073741845.168189656532473&type=3

Wunderschönes Werk von Monica Padilla. Foto René Rodríguez Mina.

Letzte Änderung am Sonntag, 24 November 2013 08:37
Redaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lesen Sie auch

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account