Die deutsch-spanische Kulturzeitschrift Österreichs

CulturaLatina: Lateinamerikanische Zeitschrift Österreichs auf Spanisch und Deutsch


CULTURA DE AUSTRIA

  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
  • ¿Comida vienesa o de Austria?
    ¿Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados federados…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
Samstag, 20 Februar 2021 19:47

21.02.: Internationaler Tag der Muttersprache

Von Red/OTS/MT
Grafik:freepik

Geschätzte 6.700 Sprachen gibt es weltweit. Zur Förderung dieser sprachlichen Vielfalt hat die UNESCO den 21. Februar zum Internationalen Tag der Muttersprache ausgerufen.

Die Wienerinnen und Wiener haben 181 Staatsbürgerschaften und damit vielfältige Muttersprachen. 86 % der Wienerinnen und Wiener mit Migrationshintergrund der ersten Generation sprechen in ihrem Alltag mindestens zwei verschiedene Sprachen. 52 % der Wiener Kinder wachsen derzeit mehrsprachig auf, so das Ergebnis des Wiener Integrations- und Diversitätsmonitors, der die Veränderungen innerhalb der Wiener Einwanderungsgesellschaft sichtbar macht und von der Abteilung Integration und Diversität der Stadt Wien herausgegeben wird.

„Wien hat einen unglaublichen Schatz an Sprachenvielfalt. Durch eine Sprachen-Offensive sollen Wienerinnen und Wiener die Möglichkeit bekommen, ihre Muttersprache zu festigen. Dadurch entsteht eine Win-Win-Situation: Das Erlernen der Muttersprache hilft beim Deutsch-Erwerb und die erworbene Mehrsprachigkeit ist ein großer Vorteil im beruflichen und internationalen Kontext“, so Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr.

Sprachförderung mit Welt-Koffer und Bücherdrachen

Die sprachliche Bildung und Förderung beginnt im Kindergarten. In den Wiener Kindergärten findet diese alltagsintegriert statt und orientiert sich an den Kompetenzen und Interessen der Kinder. Sprachförderprojekte – wie der Welt-Koffer, der unterschiedliche Materialien mit einem Bezug zu anderen Sprachen und Kulturen beinhaltet, Besuche des Bücherdrachens Leselilli, eines Stoffdrachens voller mehrsprachiger Bücher oder auch die mehrsprachige Bilderbuchzeitschrift „Papperlapapp“, die im Kindergarten in der deutschen Sprache erarbeitet wird und zu Hause von den Eltern in der Familiensprache vorgelesen werden kann – ergänzen das alltagsnah ausgerichtete Bildungskonzept. Daniela Cochlár, Leiterin der Abteilung Stadt Wien - Kindergärten: „Kinder in all ihren Sprachen wertzuschätzen, bedeutet eine Stärkung und Bewusstwerdung ihrer Identität und trägt zu einem positiven Selbstbild bei. All das wirkt sich letztendlich auch äußerst positiv auf die Motivation der Kinder aus, eine neue Sprache – nämlich Deutsch – zu lernen.“

Zuhören und Lesen

„Das aktive Zuhören und die dialogische Bilderbuchbetrachtung sind von zentraler Bedeutung für den Spracherwerb“, erklärt Hildegard Hefel, Leiterin des Referats Sprachliche Bildung. In pandemisch unbedenklichen Zeiten lesen ehrenamtlich tätige Lesepatinnen und Lesepaten in Wiener Kindergärten, Schulen und Horten Geschichten sowohl in Deutsch als auch in anderen Familiensprachen der Kinder, wie z.B. Serbisch, Arabisch oder Polnisch vor. Mehrsprachigen Lesestoff bietet die Kinderbücherei der Weltsprachen in der Hütteldorfer Straße, im 15. Bezirk mit fast 14.000 Medien in über 50 Sprachen.

Historischer Hintergrund des Internationalen Tags der Muttersprache

Die Geschichte des Internationalen Tag der Muttersprache geht auf einen Konflikt im Jahr 1952 im damaligen Pakistan zurück. Die Regierung Pakistans beschloss die Erhebung von Urdu zur alleinigen Amtssprache. Urdu war jedoch nur für 3 % der Bevölkerung Muttersprache, und in Ostpakistan wurde sogar fast ausschließlich Bengalisch gesprochen. Bei Protesten in Dhaka am 21. Februar schoss die Polizei auf Demonstranten; es gab Tote. Die fortwährende sprachliche und kulturelle Unterdrückung Ostpakistans führte schließlich 1971 zur Abspaltung und zur Gründung von Bangladesch.

Auf Initiative Bangladeschs – und stellvertretend für den Kampf aller Bevölkerungsgruppen, die ihr kulturelles und sprachliches Erbe bewahren und schützen wollen – beschloss die Generalkonferenz der UNESCO im Jahr 1999, diesen Tag zum Internationalen Tag der Muttersprache zu machen.

Sprachliche Vielfalt in Österreich

Doch wie ist die Situation hinsichtlich der sprachlichen Vielfalt in Österreich? Hierzulande werden mehr als 200 verschiedene Sprachen gesprochen. Zu den wichtigsten Umgangssprachen gehören neben der deutschen Sprache insbesondere Kroatisch und Türkisch.
Darüber hinaus sind Kroatisch, Ungarisch, Slowenisch, Tschechisch, Slowakisch, die Österreichische Gebärdensprache, sowie Romani anerkannte Minderheitensprachen. Zudem sind in bestimmten Gemeinden neben Deutsch auch Ungarisch, Slowenisch und Burgenland-Kroatisch Amtssprachen. Hinzu kommen die verschiedenen deutschen Dialekte, die in Österreich gesprochen werden.
Andere in Österreich gesprochene Sprachen sind: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Latein und Russisch.

Sprachen sind Teil des kulturellen Erbes der Menschheit und nicht zuletzt auch wichtige Instrumente für den Erhalt und die Entwicklung des materiellen und immateriellen Kulturerbes.

Muttersprache Spanisch

Insgesamt sprechen 585 Millionen Menschen auf der Welt Spanisch (7,5% der Weltbevölkerung). Davon ist Spanisch bei 489 Millionen ihre Muttersprache, was sie zur zweit meistgesprochenen Sprache auf der Welt macht, laut Cervantes Institut Bericht "El español: una lengua viva. 2020".

Insgesamt sprechen 585 Millionen Menschenauf der Welt Spanisch (7,5% der Weltbevölkerung). Davon ist Spanisch bei 489 Millionen ihre Muttersprache, was sie zur zweit meistgesprochenen Sprache auf der Welt macht.

Letzte Änderung am Sonntag, 21 Februar 2021 00:05

Newsletter Anmeldung

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.