Magazin für Kultur, Integration und spanische Sprache in Österreich
Cover CulturaLatina & Österreichische Kultur

Jetzt Abo bestellen!
Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular an: anzeigen@culturalatina.at,
Fax: +43 (0)134242414 987

[Hier klicken - Formular Download 46KB]

… … …

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
19
20
21
22
24
27
28
29
30

Cultura de Austria

  • Comida vienesa o de Austria?
    Comida vienesa o de Austria? La gastronomía vienesa no se puede comparar con la del resto de los Estados austriacos.
  • Tracht y Dirndl
    Tracht y Dirndl El Tracht para los hombres y Dirndl para las mujeres, son los trajes típicos de…
  • El Palacio de Schönbrunn
    El Palacio de Schönbrunn El Palacio de Schönbrunn construido en el siglo XVI es una de las principales obras…
  • ¿Qué es Krocha?
    ¿Qué es Krocha? Krocha en dialecto y Kracher en el idioma alemán estándar. Se denomina “Krocha” o “Kracher”…
  • ¿Conoce las "Mohnzelten"?
    ¿Conoce las "Mohnzelten"? Mohnzelten, en español "tiendas/carpas de amapolas" son una especialidad dulce típica de la región del…
Donnerstag, 01 Juni 2017 11:58

Lateinamerika 2017 – Veränderungen in den USA – die Rolle Europas

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Mauer zwischen den USA und Mexiko (Foto: saat24.com)

Podiumsdiskussion und Wissenschaftliche Tagung über die aktuelle Politik der US-Regierung gegenüber Lateinamerika.

Das Österreichisches Lateinamerika-Institut (Instituto Austríaco para América Latina) in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Uni Wien (IPW) organisieren die Podiumsdiskussion "Lateinamerika 2017 – Veränderungen in den USA – die Rolle Europas". Die wissenschaftliche Veranstaltung findet am Montag, 19. Juni 2017, 18:00 - 21:00 Uhr im der Diplomatische Akademie Wien.

Die politischen Entwicklungen in Lateinamerika scheinen sich in den letzten zwei Jahren zu überschlagen. Regierungswechsel in Argentinien, Impeachment gegen die brasilianische Präsidentin, wachsende wirtschaftliche Probleme in vielen Ländern und Dauerkrise in Venezuela. Und nun regiert in den USA ein Präsident, der keine klare außenpolitische Linie zu vertreten scheint, außer dass er sein Land gegen MigrantInnen abschotten möchte. Was sind die Gründe der Entwicklungen? Wie geht es weiter in Lateinamerika? Welche Rolle könnte und sollte Europa spielen?

Das Österreichische Lateinamerika-Institut und das Institut für Politikwissenschaft der UNI Wien analysieren die aktuelle Politik der US-Regierung gegenüber Lateinamerika mit namhaften VertreterInnen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.

Politik mit der Mauer

Podiumsdiskussion: Donald Trump - Perspektiven für Lateinamerika und Europa

Datum: Montag, 19. Juni 2017, 18:00 - 21:00 Uhr
Ort: Diplomatische Akademie Wien; Favoritenstraße 15A, 1040 Wien

Eröffnung: Andrea Eberl (Geschäftsführerin LAI), Caspar Einem (Präsident des Österreichischen Instituts für Internationale Politik (OIIP)), Markus Kornprobst (Fachbereichsleiter für Internationale Beziehungen, Diplomatische Akademie Wien)

Auf dem Podium:

• Alicia Buenrostro Massieu, Botschafterin der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Österreich
• Saskia Stachowitsch,
Professorin am Institut für Politikwissenschaft; zukünftige Direktorin des Österreichischen Instituts für Internationale Politik (OIIP)
• Josef Mayer,
Sektionschef i.R., Vizepräsident des Österreichischen Lateinamerika-Instituts
• Alejandro Plater,
Chief Executive Officer & Chief Operating Officer, Telekom Austria Group (angefragt)

Moderation: Ulrich Brand, Universitätsprofessor für Internationale Politik an der Universität Wien, Vorstandsmitglied des Österreichischen Lateinamerika-Institutsitglied LAI

 

Wissenschaftliche Tagung

(Teilnahme begrenzt und nur mit Anmeldung möglich: tagung2017@lai.at):

Datum: Dienstag, 20. Juni 2017, 10:45 – 16:30 Uhr

Ort: Institut für Politikwissenschaft der Uni Wien (IPW)

10:45 Begrüßung, Einleitung, Vorstellungsrunde

11:00 – 13:00 Uhr

Ende des Ressourcenbooms: Implikationen für die wirtschaftliche Entwicklung in Lateinamerika

Johannes Maerk (Professor am Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien)
Joachim Becker (a.o. Professor am Institut für Außenwirtschaft und Entwicklung, Department Volkswirtschaft, WU)
Martin Coy (Leiter der Arbeitsgruppe Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsforschung (AGEF) am FB Geografie der Uni IBK)
Johannes Jäger (Lektor und Fachbereichsleiter, FH des bfi Wien)

Moderation: Franziska Kusche (Studienassistentin am IPW)

14:00 – 16:00 Uhr

Jenseits des Populismus? Rechtsentwicklung und neuer Wirtschaftsliberalismus

Tobias Boos (Universitätsassistent am IPW)
Ursula Prutsch (Dozentin für Amerikanische Kulturgeschichte, Ludwig-Maximilians-Universität München)
René Kuppe (a.o. Professor am Institut für Rechtsphilosophie)

Moderation: Tobias Zortea (Universität Wien)

16:00 – 16:30 Uhr

Anregungen für die Lateinamerika-Forschung in Österreich

Moderation: Ulrich Brand (Universitätsprofessor für Internationale Politik, Universität Wien; Vorstandsmitglied LAI)

Weitere Informationen:

www.lai.at

www.da-vienna.ac.at

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Juni 2017 20:19
Redaktion

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account